Aktuelles > News

13.11.2019 - 09:00

Fortbildung ausgebucht!

In den letzten Wochen hat den DHPV eine größere Zahl von Nachfragen erreicht, die sich auf das Verständnis der bestehenden Regelungen, auf Zahlungsausfälle wegen Fristversäumnissen, auf Fragen zu den Abläufen und auf grundsätzliche Fragen zu den am Förderverfahren beteiligten Organisationen beziehen. Vor diesem Hintergrund bietet der DHPV eine Fortbildung zum Thema § 39a Abs. 2 SGBV, GKV, PKV, PBeaKK, KVB, Leistungseinheiten, Bezugsgröße gem. § 18 Abs. 1 SGB IV, Berechnungsfaktoren, Beihilfe – Regelungen im Rahmen der Förderung der ambulanten Hospizarbeit an, in der die bestehenden Regelungen ausführlich erläutert werden.

Weiterlesen …

28.10.2019 - 09:00

„Wir brennen für das Thema“ - das 2. Austauschtreffen der jungen Ehrenamtlichen

Wie schon im Juli trafen sich am 26. Oktober die jungen Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland zu einem weiteren Treffen in der Geschäftsstelle des DHPV e.V., um der Frage nach den Zukunftsperspektiven des Ehrenamtes in der Hospizarbeit und Palliativversorgung weiternachzugehen.

Weiterlesen …

19.10.2019 - 09:00

Welthospiztag 2019

Der Welthospiztag 2019 hat am 12. Oktober stattgefunden. Diesmal stand das Thema „Buntes Ehrenamt Hospiz“ im Zentrum der Aktionen.

Weiterlesen …

07.10.2019 - 10:00

Ehrenpreis "Wissenschaft" 2019 des DHPV - Jetzt bewerben!

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. verleiht auch im Jahr 2019 den DHPV-Ehrenpreis "Wissenschaft".

Weiterlesen …

25.09.2019 - 09:00

Der DHPV auf Instagram

Der DHPV hat das Motto #buntesehrenamthospiz und den Welthospiztag zum Anlass genommen, neben Facebook, Twitter, YouTube und Xing nun auch auf Instagram aktiv zu werden, um dort vor allem auch jüngere Menschen über die Hospizarbeit zu informieren und für das hospizliche Ehrenamt zu begeistern.

Weiterlesen …

16.09.2019 - 10:00

Förderpreis für KOMMA-Projekt

Das Projekt „KOMMA - Kommunikation mit Angehörigen“ ist mit dem Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin ausgezeichnet worden.

Weiterlesen …

11.09.2019 - 10:00

Hospizarbeit zukunftsfähig machen

Am 10.September 2019 hat im Rahmen des Charta-Projektes `Hospizarbeit und ehrenamtliches Engagement – Weiterentwicklung und Zukunftsperspektiven´ (gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) das Expertenforum „Junges Ehrenamt“ stattgefunden.

Weiterlesen …

02.09.2019 - 15:00

Verbindliche Inhalte bei Pflegeausbildung zum Umgang mit Menschen in der letzten Lebensphase

Erstmals in der Reformgeschichte der Pflegeausbildungen sind bundeseinheitliche Rahmenpläne mit empfehlender Wirkung erarbeitet worden.

Weiterlesen …

28.08.2019 - 15:00

S3-Leitlinie Palliativmedizin überarbeitet

Gerade wurde die aus dem jahr 2015 stammende S3-Leitlinie Palliativmedizin in einer überarbeiteten Fassung veröffentlicht.

Weiterlesen …

25.07.2019 - 09:00

Rechtliches: Keine Rettungspflicht nach Suizid / Bundesgerichtshof bestätigt Freisprüche zweier Ärzte

Der BGH hatte die Frage zu klären, ob Ärzt*innen zur Einleitung von Rettungsmaßnahmen zugunsten eines Menschen verpflichtet sind, wenn dieser aufgrund einer suizidalen Handlung bewusstlos geworden ist. Der BGH bestätigte nun in seinen Urteilen vom 03.07.2019 die Freisprüche des LG Hamburg bzw. des LG Berlin und ändert damit seine kritisierte und als überholt geltende Rechtsprechung zur Rettungspflicht des Arztes bei Bewusstlosigkeit nach Suizid (sog. „Wittig“- bzw. „Peterle“-Urteil vom 04.07.1984).

Weiterlesen …

20.07.2019 - 17:00

Austausch mit jungen Ehrenamtlichen

Heute haben wir mit zehn jungen Menschen über ihre Motivation für das hospizliche Ehrenamt gesprochen. Was hat sie zu diesem besonderen Ehrenamt bewogen? Was motiviert sie? Was können wir aus ihrer Sicht tun, um noch mehr junge Menschen für das hospizliche Ehrenamt zu gewinnen?

Weiterlesen …

12.07.2019 - 17:00

Ergebnisse der DHPV-Ehrenamtsstudie publiziert

Im hospiz verlag ist das Buch "Ehrenamtliche Hospizarbeit in der Mitte der Gesellschaft? Empirische Befunde zum zivilgesellschaftlichen Engagement in der Begleitung Sterbender" erschienen. Es ist die umfassende Auswertung der vom DHPV initiierten und geförderten Verbundstudie „Ehrenamtlichkeit und bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit – Merkmale, Entwicklungen und Zukunftsperspektiven“.

Weiterlesen …

01.07.2019 - 09:00

Mitarbeitende der Fraport AG spenden für den DHPV

Der DHPV bedankt sich für eine Spende der Mitarbeiter*innen der VIP-Lounge der Fraport AG. Am 29. Juni wurden in Frankfurt Spenden in Höhe von jeweils 2000 Euro an verschiedene, gemeinnützige Organisationen übergeben.

Weiterlesen …

28.06.2019 - 17:00

Tagung „Sterben nach Plan?“ zu § 132g SGB V / Gesundheitliche Versorgungsplanung

Am 28. Juni 2019 hat in Berlin die Tagung „Sterben nach Plan?“ stattgefunden, zu welcher der DHPV gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Beirat eingeladen hatte. Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Regelungen rund um § 132g SGB V zur gesundheitlichen Vorsorgeplanung diskutierten ca. 100 Kolleg*innen und Interessierte aus der Hospiz- und Palliativarbeit, aus Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung über das Spannungsfeld zwischen der Planbarkeit des Sterbens und dem Umgang mit existenziellen Unsicherheiten.

Weiterlesen …

27.06.2019 - 09:00

Bundes-Hospiz-Anzeiger 3/2019 "Sorgende Gemeinschaften"

Der aktuelle Bundes-Hospiz-Anzeiger widmet sich dem Thema "Sorgende Gemeinschaften". Er stellt verschiedene Ansätze der Caring Communities im ländlichen Bereich, in Stadtteilen und in einer Großstadt wie Köln vor.

Weiterlesen …

27.06.2019 - 09:00

Verhandlungen über die Bundesrahmenvereinbarungen SAPV werden fortgeführt

Am 05.07.2019 werden die Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband über den Bundesrahmenvertrag SAPV fortgeführt. Der DHPV setzt sich für eine qualitativ hochwertige Versorgung der SAPV-Patient*innen ein, die jedoch auch vor dem Hintergrund der regionalen Besonderheiten gesehen werden muss. Insbesondere die frühzeitige Einbindung der ambulanten Hospizdienste in die SAPV-Versorgung ist dem DHPV ein wichtiges Anliegen.

Weiterlesen …

23.06.2019 - 09:00

DHPV auf dem Kirchentag in Dortmund

Der DHPV hat auf dem Kirchentag in Dortmund an drei Tagen gemeinsam mit den Kolleg*innen vom HPV NRW und von der Hospizarbeit am UK Essen über die Hospizidee und -arbeit informiert.

Weiterlesen …

21.06.2019 - 09:00

hospiz zeitschrift 2/2019 "Hommage an Elisabeth Kübler-Ross"

Mit dem Erscheinen ihres Buches „On death and dying“ (1969) brach Elisabeth Kübler-Ross ein Tabu, gab der Hospizbewegung einen Aufwind und eine Daseinsberechtigung, die heute von niemandem mehr in Frage gestellt wird. Diese hospiz zeitschrift beleuchtet den Einfluss von Elisabeth Kübler-Ross.

Weiterlesen …

17.06.2019 - 09:00

Trainer*innen-Fortbildung Hospiz macht Schule

Am 14. und 15. Juni veranstaltete der DHPV in Berlin mit 19 Teilnehmenden die Trainer*innen Fortbildung Hospiz macht Schule. Mit viel Interesse und Kompetenz setzte sich die heterogene Gruppe mit den Inhalten wie Trauer bei Kindern, Reflexion der eigenen Trainer*innenrolle, Gestaltung und Planung eines Befähigungskurses auseinander und profitierte von den vielen Erfahrungen der einzelnen Teilnehmenden.

Weiterlesen …

03.06.2019 - 09:00

Rechtliches: Bundesverwaltungsgericht bestätigt umstrittene Entscheidung zum Erwerb von Betäubungsmitteln zur Selbsttötung

Das Bundesverwaltungsgericht führte in seinem Urteil vom 28.05.2019 (Az.: 3 C 6.17) zwar aus, dass nach dem Betäubungsmittelgesetz die Erteilung einer Erlaubnis für den Erwerb eines Betäubungsmittels zum Zweck der Selbsttötung grundsätzlich ausgeschlossen sei. Das Gericht bestätigte jedoch, dass bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Ausnahme von dem Verbot für schwer und unheilbar erkrankte Antragsteller in Betracht kommen könnte.

Weiterlesen …

27.05.2019 - 11:00

Internationales Symposium „Das Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativversorgung“

Am 25. Mai 2019 hat im Anschluss an den EAPC-Kongress das internationale Symposium „Das Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativversorgung“ stattgefunden. 300 Teilnehmer*innen und Referent*innen aus zahlreichen Ländern haben hier über Herausforderungen und Chancen für das Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativarbeit in den nächsten zehn Jahren diskutiert.

Weiterlesen …

24.05.2019 - 11:00

EAPC Atlas of Palliative Care in Europe 2019

Die European Association for Palliative Care (EAPC) hat den „Atlas of Palliative Care in Europe 2019“ veröffentlicht.

Weiterlesen …

01.05.2019 - 11:00

Prof. Dr. Dr. Heinz Pichlmaier verstorben

Prof. Dr. Dr. Heinz Pichlmaier, Wegbereiter und Vorreiter der Palliativmedizin in Deutschland, ist am 28. April 2019 nach kurzer Krankheit im Alter von 88 Jahren verstorben.

Weiterlesen …

18.04.2019 - 11:00

Das Bundesverfassungsgericht und § 217 StGB

Am 16. und 17. April 2019 verhandelte das Bundesverfassungsgericht zur Frage der Verfassungswidrigkeit des § 217 StGB (geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung). Sterbehilfevereine, mehrere Patient*innen und Palliativmediziner*innen hatten gegen die Vorschrift Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das Bundesverfassungsgericht hatte u.a. Herrn Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Vorstandsvorsitzender des DHPV, als Sachverständigen geladen. Das Bundesverfassungsgericht äußerte sich im Laufe der Verhandlung wiederholt kritisch zu § 217 StGB. Der DHPV sieht mit Sorge, dass das Urteil des Bundesverfassungsgerichts möglicherweise auf eine Liberalisierung der bisherigen Regelung hinauslaufen könnte, zumal die Erfahrung in anderen Ländern zeigt, dass prozedurale Sicherheitsmechanismen nicht immer greifen und enge Indikationsvorgaben mit der Zeit erweitert werden.

Weiterlesen …

15.04.2019 - 09:00

Internationales Symposium zur Bedeutung des Ehrenamtes in der Hospiz- und Palliativarbeit

Im Rahmen des 16. Weltkongresses der European Association for Palliativ Care (EAPC) in Berlin findet am 25. Mai 2019 das internationale Symposium „Das Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativversorgung“ statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Austausch und Vernetzung von Menschen, die sich überall in Europa für die Begleitung und Unterstützung von schwersterkrankten Menschen einsetzen, ob als Ehrenamtliche, in der Koordination oder der Supervision.

Weiterlesen …

04.04.2019 - 09:00

Rechtliches: Der BGH entscheidet zur Haftung eines Arztes bei fehlender Indikation der künstlichen Ernährung am Lebensende

Der BGH hat in seinem Urteil vom 02.04.2019 (VI ZR 13/18) betont, dass das menschliche Leben ein höchstrangiges Rechtsgut und absolut erhaltungswürdig sei. Das Urteil über seinen Wert stehe keinem Dritten zu. Daher verbiete es sich, das Leben – auch ein leidensbehaftetes Weiterleben – als Schaden anzusehen. Aus dem durch lebenserhaltende Maßnahmen ermöglichten Weiterleben eines Patienten lasse sich daher ein Anspruch auf Zahlung von Schmerzensgeld nicht herleiten (Leitsätze des Gerichts). Der BGH entschied somit, dass dem Sohn des verstorbenen Patienten auch dann kein Schadensersatz zusteht, auch wenn der Patient entgegen der medizinischen Indikation und ohne die erforderliche Aufklärung über die fehlende Indikation nebst der erforderlichen Einwilligung am Leben gehalten wird.

Weiterlesen …

28.03.2019 - 12:00

Selbstverständnis des DHPV

Als Ergebnis des Verbandsentwicklungsprozesses hat der DHPV in Abstimmung mit seinen Mitgliedern ein Selbstverständnis erarbeitet. Das Selbstverständnis ergänzt das Leitbild des DHPV und soll in aller Kürze den Auftrag des DHPV und die Kerninhalte seiner Arbeit kommunizieren.

Weiterlesen …

26.03.2019 - 09:00

Der DHPV auf den 8. Sylter Palliativtagen

Der DHPV hat vom 23. bis 26. März an den 8. Internationalen Sylter Palliativtagen teilgenommen. Der DHPV ist Kooperationspartner des Kongresses, der seit 2012 eine breite Palette an interessanten Vorträgen von hochklassigen Referenten aus der Palliativmedizin und -pflege, Palliative Care, Hospizbegleitung sowie allgemeiner und ambulanter Palliativversorgung bietet.

Weiterlesen …

20.03.2019 - 09:00

Rechtliches: Minderjährige und Patientenverfügung

§ 1901a BGB setzt für die Erstellung einer Patientenverfügung die Volljährigkeit der Betroffenen voraus. Dies steht im Spannungsfeld zu der Tatsache, dass Minderjährige durchaus in medizinische Maßnahmen einwilligen bzw. diese ablehnen können, da dies lediglich die Einwilligungsfähigkeit, nicht aber die Geschäftsfähigkeit voraussetzt. Nach der Rechtsprechung des BGH ist jemand einwilligungsfähig, der Art, Bedeutung, Tragweite und Risiken der ärztlichen Maßnahme erfassen und seinen Willen dementsprechend bestimmen kann.

Weiterlesen …

01.03.2019 - 12:00

Unser aktueller Newsletter

Der DHPV Aktuell ist erschienen, diesmal unter anderem mit Informationen zum Internationalen Symposium Ehrenamt im Anschluss an den EAPC-Kongress in Berlin, über die Förderung der Trauerarbeit durch das Sozialministerium Niedersachsen, über die Vergabe des DHPStiftungpreises sowie über die 6. Fachtagung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am 20. Mai in Berlin.

Weiterlesen …

28.02.2019 - 09:00

Rechtliches: Widerruf einer Patient*innenverfügung bei Demenz

Eine Patient*innenverfügung kann jederzeit formlos widerrufen werden (§ 1901a Abs. 1 S. 3 BGB). Betreuende Personen müssen demnach nicht nur prüfen, ob eine wirksame Patient*innenverfügung vorliegt und ob diese auf die aktuelle Lebens- und Behandlungssituation zutrifft, sondern sie müssen schauen, ob die Verfügung nicht formlos – also schriftlich, mündlich oder auch durch Gesten wie Kopfschütteln - widerrufen worden ist.

Weiterlesen …

25.02.2019 - 09:00

Sozialministerium Niedersachsen fördert Trauerarbeit mit 100.000 Euro

Trauernde beim Verlust eines geliebten Menschen zu begleiten, ist ein elementarer Bestandteil der Hospizarbeit. Um diese Angebote zu unterstützen, stellt die Landesregierung Niedersachsens dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung erstmals 100.000 Euro für Fortbildungsangebote in der Trauerarbeit zur Verfügung.

Weiterlesen …

21.02.2019 - 09:00

DHPV gegen staatlich gesicherte Suizidbeihilfe

Der DHPV hat sich entschieden gegen die Erarbeitung eines Gesetzes ausgesprochen, das schwer und unheilbar Erkrankten den Erwerb eines Betäubungsmittels für eine Selbsttötung ermöglicht. Ein solcher Gesetzentwurf, der die Abgabe eines entsprechenden Medikaments durch eine Bundesoberbehörde wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) vorsieht, läuft allen Bemühungen des Gesetzgebers zuwider, die hospizliche und palliativmedizinische Versorgung am Lebensende zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Weiterlesen …

05.02.2019 - 09:00

Kritische Abwägung zu Kooperationsvereinbarungen nach BQKPMV

Im Jahr 2017 ist die “Vereinbarung nach § 87 Abs. 1b SGB V zur besonders qualifizierten und koordinierten palliativ-medizinischen Versorgung“ (BQKPMV) zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und dem GKV-Spitzenverband in Kraft getreten. Zum Nachweis der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern soll laut dieser Vereinbarung der an der BQKPMV teilnehmende Arzt bei der Kassenärztlichen Vereinigung einen unterschriebenen Kooperationsertrag einreichen.

Weiterlesen …

29.01.2019 - 09:00

Rechtliches: BGH präzisiert erneut Anforderungen an eine Patientenverfügung

(Beschluss vom 14.11.2018 – XII ZB 107/18) Eine Patientenverfügung genügt dem Bestimmtheitsgrundsatz, wenn sie einerseits konkret die Behandlungssituation beschreibt, in der die Verfügung gelten soll, und wenn sie andererseits die ärztliche Maßnahme genau bezeichnet, in die der Ersteller einwilligt oder die er untersagt.

Weiterlesen …

11.01.2019 - 09:00

Prof. Winfried Hardinghaus zu Gast im Schloss Bellevue

Prof. Winfried Hardinghaus war am 10. Januar 2019 zu Gast beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Die Einladung galt neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens wie der Bundeskanzlerin und den amtierenden Ministerinnen und Ministern rund 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben. So war Prof. Winfried Hardinghaus als ehrenamtlicher Vorsitzender des DHPV geladen und hatte die Möglichkeiten, mit verschiedenen Politiker*innen über die Hospiz- und Palliativarbeit zu sprechen.

Weiterlesen …

19.12.2018 - 09:00

Weihnachts-Newsletter 2018 mit allen guten Wünschen

Alle Jahre wieder unser Weihnachts-Newsletter mit einem kurzen Blick auf das zurückliegende Jahr und auf die Herausforderungen im neuen Jahr. Wir wünschen allen eine friedvolle Zeit und nach einer wohl verdienten Pause einen guten Start in ein glückliches neues Jahr sowie viel Erfolg und Gesundheit!

Weiterlesen …

04.12.2018 - 10:00

Hospizforum – Qualität stationärer Hospize gestalten

Seit März 2018 arbeitet eine Arbeitsgruppe des DHPV, des Deutschen Caritas Verbands und der Diakonie Deutschland an der Entwicklung des Qualitätsrahmenhandbuches (QRH) für stationäre Hospize. Auf dem Hospizforum am 03.12.2018 mit mehr als 110 Teilnehmer*innen von 70 stationären Hospizen haben Pflegedienstleitungen und Qualitätsbeauftragte Vorschläge der AG sowie die Rückmeldungen dazu diskutiert.

Weiterlesen …

30.11.2018 - 12:00

Charta-Unterzeichnung in Hannover / Gemeinsam für ein würdevolles Sterben

Im Rahmen eines großen Festaktes haben am 29. November 2018 37 niedersachsenweit agierende Organisationen die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ unterzeichnet.

Weiterlesen …

29.11.2018 - 09:00

Rechtliches: Info zum Thema Datenschutzbeauftragter und Kondolenzspenden

Der DHPV hat bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit eine Information hinsichtlich zweier datenschutzrechtlicher Themen eingeholt. Diese betreffen zum einen das Erfordernis eines Datenschutzbeauftragten in Hospizeinrichtungen und zum anderen das Thema der Kondolenz- bzw. Anlassspenden.

Weiterlesen …

28.11.2018 - 12:00

Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz an Gisela Textor

Gisela Textor, Mitglied im Vorstand des DHPV und Leiterin der Fachgruppe Ehrenamt, ist mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Der Preis wird seit 1982 vergeben, um außergewöhnliches Engagement und hohe Verdienste Einzelner für das Gemeinwohl zu ehren und ist die höchste Form der Anerkennung, die seitens des Landes ausgesprochen wird.

Weiterlesen …

23.11.2018 - 10:00

Mitgliederversammlung des DHPV

Am 22. November 2018 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des DHPV statt. Der Vorsitzende Prof. Winfried Hardinghaus betonte in diesem Rahmen noch einmal, dass das Ehrenamt auch in Zukunft eines der Hauptschwerpunkte der Arbeit des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands sein wird.

Weiterlesen …

21.11.2018 - 13:00

Treffen der Fachgruppen-Leitungen

Am 21.November 2018 trafen sich der Vorstand und die Leitungen der 13 Fachgruppen des DHPV. Schwerpunkt des Treffens war zum einen der Rückblick auf einzelne Projekte und Themen, die im Jahr 2018 bearbeitet und umgesetzt wurden. Resultierend daraus wurden im fachlichen Austausch anstehende Themenfelder wie Förderung des Ehrenamtes, weitere Umsetzung der Bundesrahmenvereinbarung und Qualität in den jeweiligen Bereichen, die SAPV samt Vergaberecht sowie Zielsetzungen für die politische Arbeit diskutiert.

Weiterlesen …

20.11.2018 - 18:00

Fachgespräch zum Thema Advance care planning / Gesundheitliche Versorgungsplanung gem. § 132 g SGB V

Am 20.11.2018 hat der DHPV zusammen mit seinem wissenschaftlichen Beirat ein internes Fachgespräch zum Thema Advance care planning / Gesundheitliche Versorgungsplanung gem. § 132 g SGB V veranstaltet. Eingeladen waren die Vertreter*innen der Landesverbände / Landesarbeitsgemeinschaften (LAG/LV) und der überregionalen Organisationen (ÜO) des DHPV sowie die Fachgruppenleitungen und die für die Mitgliederversammlung des DHPV Delegierten.

Weiterlesen …

20.11.2018 - 17:00

Monika Müller erhält Heinrich-Pera-Preis

Preisträgerin des Heinrich-Pera-Preises 2018 ist Monika Müller, die als Pionierin wesentlich zum Ausbau der Strukturen der Hospiz- und Palliativarbeit in Deutschland beigetragen hat und u. a. auch bei der Erstellung der in Deutschland gebräuchlichen Ausbildungsstandards der verschiedenen Professionen im Bereich Palliative Care wie auch der Ehrenamtlichen in diesem Feld beteiligt war. Anlässlich der Preisverleihung am 20. November 2018 ehrte Benno Bolze, Geschäftsführer des DHPV, in seinem Grußwort den Namensgeber der Medaille Heinrich Pera, der in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden wäre.

Weiterlesen …

09.11.2018 - 17:00

Aktueller Stand zum Gesetzgebungsverfahren betreffend die Neuregelung der SAPV-Versorgung

Der Bundestag hat am 09.11.2018 das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) in der vom Gesundheitsausschuss geänderten Fassung beschlossen. Der Bundesrat hat das PpSG am 23.11.2018 gebilligt. Es wird somit zum 01.01.2019 in Kraft treten.

Weiterlesen …

07.11.2018 - 17:00

KOMMA-Fachtag in Leverkusen

Am 7. November 2018 hat in Leverkusen der KOMMA-Fachtag stattgefunden. KOMMA steht für Kommunikation mit Angehörigen in der häuslichen Hospiz- und Palliativversorgung. AUf dem Fachtag wurden die Praxiserfahrungen sowie die Ergebnisse des seit 2016 laufenden und von der Stiftung Wohlfahrtpflege geförderten Projekts vorgestellt sowie in den Diskussionen weitere Impulse für die Unterstützung von Angehörigen in Hospizarbeit und Palliative Care zusammengetragen.

Weiterlesen …

31.10.2018 - 09:00

Rechtliches: Entschädigung wegen Diskriminierung bei kirchlichem Arbeitgeber

Spenden und Mitgliedsbeiträge zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung sind steuerlich abzugsfähig (vgl. § 10b EStG zu den näheren Voraussetzungen).

Weiterlesen …

12.10.2018 - 09:00

Weltärztebund lehnt Tötung auf Verlangen weiter ab

Die World Medical Association (WMA) hat ihr Nein zur Tötung auf Verlangen und zur Beihilfe zum Suizid bekräftigt.

Weiterlesen …

11.10.2018 - 13:00

DHPV für Bundesrahmenvereinbarung zur SAPV

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband war am 10.10.2018 zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit des Deutschen Bundestages zum Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes geladen. Es ging u.a. um die SAPV.

Weiterlesen …

10.10.2018 - 09:00

Sonderheft der hospiz zeitschrift - Zwischenbilanz und Ausblick zum HPG und gesetzlichen Regelungen

Vor drei Jahren wurde im Deutschen Bundestag das Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung (HPG) in Deutschland beschlossen. HPG und die Koalitionsvereinbarung schreiben eine Entwicklung fort, die mit den ersten rein ehrenamtlichen Hospizdiensten in den 1980er Jahren zunächst ganz ohne gesetzlichen Rahmen ihren Anfang genommen hat. Seither zeigt sich, wie sehr sich Hospizidee und Gesetzgebung beeinflussen. Das endet nicht mit dem HPG und nicht in der jetzigen Legislaturperiode. Das vorliegende Heft will daher eine Zwischenbilanz ziehen und einen Ausblick wagen.

Weiterlesen …

10.10.2018 - 09:00

Treffen des Interfraktionellen Gesprächskreises Hospiz

Am 9. Oktober hat sich unter Beteiligung des DHPV der erste Interfraktionelle Gesprächskreis Hospiz und Palliativversorgung (IFG) dieser Legislaturperiode getroffen.

Weiterlesen …

19.09.2018 - 12:00

Dorothea Becker verabschiedet sich vom Ricam Hospiz

Am 18. September wurde Dorothea Becker nach 20 Jahren als Geschäftsführerin der Ricam Hospiz gGmbH in den Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Gäste kamen zu Ehren einer Gründungs- und Führungspersönlichkeit, die mit großem Engagement die Hospizidee in Berlin und in ganz Deutschland mit entwickelt und vorangetrieben hat. Benno Bolze, Geschäftsführer des DHPV, dankte Dorothea Becker für ihr langjähriges Engagement.

Weiterlesen …

11.09.2018 - 15:00

Bundesverdienstorden für Hans Overkämping

Hans Overkämping, Pionier der Hospizbewegung und Gründungsmitglied der BAG Hospiz, heute DHPV, ist in seiner Heimatstadt mit dem Bundesverdienstorden am Bande ausgezeichnet worden.Er erhielt die Ehrung für sein großes - nicht nur hospizliches - Engagement in Datteln und im Kreis Recklinghausen. Wir gratulieren ganz herzlich und laden ein, sein Interview in der Broschüre zum 25-jährigen DHPV-Jubiläum 2017 zu lesen, in dem er sich an die Anfänge und die Entwicklung der Hospizarbeit in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten erinnert.

Weiterlesen …

11.09.2018 - 12:00

Tag der Wohnungslosen

Heute ist der Tag der Wohnungslosen. Die Zahl der wohnungslosen Menschen steigt immer weiter. Die Straße wird dadurch immer öfter auch der Ort, an dem Menschen ihr Lebensende verbringen, zumal die Lebenserwartung auf der Straße weit unter der statistischen liegt. Der DHPV hat gemeinsam mit der BAG Wohnungslosigkeit eine Handreichung zur Kooperation von Hospiz- und Wohnungsloseneinrichtungen herausgebracht, die DHPStiftung hat bereits vor vier Jahren ihren Stiftungspreis für entsprechende Projekte ausgelobt.

Weiterlesen …

04.09.2018 - 15:00

Ehrenamtliche im Hospiz würdigen

Ehrenamtliche Hospizhelfer müssen nach Ansicht des Gießener Theologen und Soziologen Reimer Gronemeyer für ihre Leistung mehr gewürdigt werden. Die Ehrenamtlichen seien ein "leuchtendes Beispiel für die Gesellschaft", sagte Gronemeyer dem Evangelischen Pressedienst.

Weiterlesen …

29.08.2018 - 09:00

Rechtliches: Spendennachweis bei Kleinspenden

Spenden und Mitgliedsbeiträge zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung sind steuerlich abzugsfähig (vgl. § 10b EStG zu den näheren Voraussetzungen).

Weiterlesen …

24.08.2018 - 09:30

SAPV-Versorgung – Gesetzliche Regelung zur Herausnahme aus dem Vergaberecht vorgesehen

Der Gesetzgeber hat sich mit dem am 23.07.2018 vorgelegten Referentenentwurf zum Terminservice- und Versorgungsgesetz der Problematik der Ausschreibung der SAPV-Versorgung nach Vergaberecht angenommen. Der DHPV begrüßt das gesetzgeberische Konzept, ein Zulassungsverfahren zu etablieren, bei welchem SAPV-Leistungserbringer einen Anspruch auf Teilnahme an der SAPV-Versorgung haben, sofern sie die in Landesrahmenverträgen vorgegebenen Voraussetzungen erfüllen, sieht jedoch Verbesserungsbedarf.

Weiterlesen …

30.07.2018 - 10:00

DHPV begrüßt Änderungsvorschlag des BMG zur Neuregelung der SAPV-Versorgung

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 24.07.2018 einen Referentenentwurf (Terminservice- und Versorgungsgesetz) vorgelegt, in welchem auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur SAPV-Versorgung nach § 132d SGB V neu geregelt werden sollen. Nach dem Gesetzentwurf soll ein Zulassungsverfahren etabliert werden, bei welchem die Landesverbände der Krankenkassen zum Abschluss eines Versorgungsrahmenvertrages mit den maßgeblichen Vertretern der SAPV-Leistungserbringer verpflichtet werden. SAPV-Leistungserbringer, die die Anforderungen dieses auf Landesebene abgeschlossenen Versorgungsrahmenvertrages erfüllen, haben zukünftig einen gesetzlich normierten Anspruch auf Teilnahme an der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung und auf Abschluss eines zur Versorgung berechtigenden Vertrages mit den Krankenkassen.

Weiterlesen …

24.07.2018 - 10:00

Palliative Care/Palliativmedizin: DHPV und DGP benennen Qualitätsanforderungen an Qualifizierungsverfahren

Veröffentlichung "Qualitätsanforderungen für Basisqualifikationen in Palliative Care und Palliativmedizin" des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP).

Weiterlesen …

22.06.2018 - 09:00

100. Geburtstag von Cicely Saunders

Heute jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Cicely Saunders, Krankenschwester, Sozialarbeiterin, Ärztin, Hospizbegründerin und Palliativmedizinerin. Schwerstkranke und sterbende Menschen überall auf der Welt verdanken ihr umfassende Sorge unter Berücksichtigung aller medizinischen, pflegerischen, psychosozialen und spirituellen Belange. Ihr Vermächtnis ist unser Ansporn.

Weiterlesen …

15.06.2018 - 15:00

DBfK ehrt Gerda Graf mit Agnes Karll Medaille

Preisträgerin der Agnes Karll-Medaille des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe e.V. (DBfK) 2018 ist Gerda Graf, langjährige Vorsitzende, heute Ehrenvorsitzende, des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV). In ihrer Laudatio würdigte DBfK-Präsidentin Prof. Dr. Christel Bienstein Gerda Graf als Visionärin und Macherin mit vielen Facetten.

Weiterlesen …

01.06.2018 - 09:00

DHPV-Handreichung zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Für den Datenschutz im Rahmen der Hospizarbeit und Palliativversorgung ist ab dem 25. Mai 2018 die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) allgemein und unmittelbar anzuwenden. Die vorliegende Broschüre soll einen Einstieg für jeden ambulanten Hospizdienst und jedes stationäre Hospiz zum Thema Datenschutz und eine Grundlage für die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Regelungen vor Ort geben, das Datenschutzbewusstsein fördern sowie Berührungsängste hinsichtlich der komplexen Rechtsmaterie des Datenschutzes abbauen helfen.

Weiterlesen …

30.05.2018 - 09:00

Fachtagung „Hospiz- und Palliativversorgung durch das Krankenhaus“

weieinhalb Jahre nach dem In-Kraft-Treten des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG) ist die Integration des Hospizgedankens in die allgemeine Krankenhausversorgung längst noch nicht abgeschlossen. Wie die Implementierung in die Praxis vorangetrieben werden kann, ddas wurd am 29. Mai 2018 auf der Fachtagung „Hospiz- und Palliativversorgung durch das Krankenhaus – Netzwerke – Qualität – Finanzierung“ dikutiert.

Weiterlesen …

15.05.2018 - 09:00

DHPV zu zentralen Begrifflichkeiten in der Hospizarbeit

Eine einheitliche Sprachregelung, deren Inhalt von allen verstanden bzw. ähnlich interpretiert und die als das eigene Selbstverständnis spiegelnd von allen getragen wird, ist für die Außendarstellung bspw. in Bezug auf Vertretung bestimmter inhaltlicher Positionen hilfreich. Dies gilt auch für die Hospizarbeit. Die Fachgruppe Ehrenamt des DHPV hat daher Empfehlungen zu zentralen Begrifflichkeiten erarbeitet.

Weiterlesen …

25.04.2018 - 09:00

Ehrenpreis "Wissenschaft" 2018 des DHPV - Jetzt bewerben!

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. verleiht auch im Jahr 2018 den DHPV-Ehrenpreis "Wissenschaft". Eingereicht werden können Masterarbeiten, abgeschlossene und unpublizierte Dissertationen und Habilitationen sowie Forschungsberichte in deutscher Sprache von Einzelpersonen oder eigenständige, bislang nicht veröffentlichte, wissenschaftliche Werke, die von einer oder mehreren Personen erarbeitet worden sind.

Weiterlesen …

23.04.2018 - 09:00

Rechtliches: Vorläufige Versorgung mit dem cannabishaltigen Arzneimittel Dronabinol

Das LSG Rheinland-Pfalz hat in seinem Beschluss vom 06.03.2018 (L 5 KR 16/18 B ER) im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes entschieden: Ein Anspruch auf Genehmigung der Versorgung mit cannabishaltigen Arzneimitteln setzt sich nicht zwingend voraus, dass bereits eine vertragsärztliche Verordnung ausgestellt wurde (amtlicher Leitsatz). Der Beschluss erfolgt entgegen der Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 19.09.2017 (L 11 KR 3414/17 ER-B). Zwischen den Parteien ist streitig, ob die Antragsgegnerin, die Krankenkasse, im vorläufigen Verfahren verpflichtet ist, dem 2003 geborene Versicherten und Antragsteller mit dem cannabishaltigen Arzneimittel Dronabinol zu versorgen.

Weiterlesen …

19.04.2018 - 10:00

Zwang in der Pflege. Von Heils- und Unheilsdynamiken.

Am 18. April 2018 hat in Berlin unter dem Titel „Zwang in der Pflege. Von Heils- und Unheilsdynamiken“ die jährliche Kooperationsveranstaltung von DHPV, ICEP – Berliner Institut für christliche Ethik und Politik und Katholischer Akademie Berlin mit Fachkonsultation und öffentlichem Akademieabend stattgefunden. Die Veranstaltung griff die aktuelle Debatte um den Einsatz von Zwangsmaßnahmen in der Pflege auf.

Weiterlesen …

12.04.2018 - 15:00

Prof. Hardinghaus beim 22. Eppendorfer Dialog

Prof. Winfried Hardinghaus beim 22. Eppendorfer Dialog zur Frage: Medizinischer Cannabis zwischen hoher Nachfrage und regulatorischen Hürden: Wo stehen wir?

Weiterlesen …

07.04.2018 - 15:00

Qualifizierungskurs „Hospiz macht Schule“

Am 6. und 7. April fand in den Räumen des DHPV ein weiterer Qualifizierungskurs für Koordinatorinnen und Ehrenamtliche zum Projekt “Hospiz macht Schule“ für 3. und 4. Klassen statt.

Weiterlesen …

21.03.2018 - 09:00

Rechtliches: Verfahren zur Sterbehilfe beim Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat dem Antrag des Vereins Sterbehilfe Deutschland e.V., Herrn Bundesverfassungsrichter Müller wegen Besorgnis der Befangenheit abzulehnen, stattgegeben. Das BVerfG wird nun unter Ausschluss von Herrn Bundesverfassungsrichter Müller über die Verfassungsbeschwerden gegen das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (§ 217 StGB) entscheiden. Gem. § 19 Abs. 4 Bundesverfassungsgerichtsgesetz wird durch Los ein Richter des anderen Senats, d.h. in diesem Fall des Ersten Senats, als Vertreter/in bestimmt.

Weiterlesen …

16.03.2018 - 10:00

Diskussion um die "Anhaltende Trauerstörung"

In der aktuellen Diskussion um den Diagnosevorschlag „Anhaltende Trauerstörung“ für die Neufassung des ICD 11 wurde von Dietl, Wagner und Frydrich ein Artikel im „Journal of Affective Disorders (2018, 229, S. 306-313) veröffentlicht, der die Kritik der FG Trauer im DHPV, die in einer entsprechenden Stellungnahme (2016) formuliert worden ist, mit Ergebnissen einer aktuellen Umfrage stützt.

Weiterlesen …

01.03.2018 - 10:00

DHPV im Beirat für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Dr. Anja Schneider ist als Vertreterin des DHPV, dessen stellv. Vorsitzende sie ist, in den unabhängiger Beirat für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf berufen worden.

Weiterlesen …

26.02.2018 - 09:00

Rechtliches: LSG Hessen verweigert Witwenrente bei Hochzeit „am Sterbebett“

Das Landessozialgericht Hessen verweigert in seiner Entscheidung vom 15.12.2017 (Az.: L 5 R 51/17) einer Witwe, die ihren Ehemann 8 Monate vor dessen Tod (erneut) heiratete, die Witwenrente. Gerade die Aspekte, dass die Ehepartner bereits zuvor 20 Jahre verheiratet waren, sich auch danach gut verstanden und umeinander gekümmert haben, wird u.a. als Argument herangezogen, um das Motiv einer sog. „Versorgerehe“ zu begründen. Vor dem Hintergrund der Schwierigkeiten im Hinblick eine Witwen- oder Witwerrente, die entstehen können, wenn eine Ehe nicht länger als 1 Jahr bestanden hat, sollte in der Beratung zur Patientenverfügung und zur gesundheitlichen Versorgungsplanung – bei unverheirateten Paaren – auf diesen Umstand hingewiesen werden.

Weiterlesen …

08.02.2018 - 10:00

Ehrensenatorenwürde für Prof. Reimer Gronemeyer

Prof. Reimer Gronemeyer, Mitglied im wissenschaftlichen Bereit des DHPV, hat die Ehrensenatorenwürde der Justus-Liebig-Universität Gießen verliehen bekommen.

Weiterlesen …

07.02.2018 - 10:00

Bericht: 3. Symposium Bildungs-Gut Hospiz

Am 6. Februar 2018 hat in Berlin das mittlerweile dritte vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSF) geförderte Symposium „Bildungs-Gut Hospiz“ stattgefunden. Der Hintergrund: Kinder erleben heute kaum noch ein Sterben im familiären Kontext. Um den Umgang mit Verlust, Trauer, Tod und Sterben frühzeitig zu erlernen und Wissen über die Möglichkeiten der hospizlichen Betreuung und Begleitung am Lebensende zu erlangen, ist die frühzeitige Beschäftigung mit diesen Themen aber unerlässlich.

Weiterlesen …

17.01.2018 - 09:00

Gutachten des BfArM bestätigt Verfassungswidrigkeit der umstrittenen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur Selbsttötung

Rechtsguten des vom Bundesamt für Arzneimittel (BfArM) beauftragten Verfassungsrechtler und ehemaligen Bundesverfassungsrichter Prof. Di Fabio zur umstrittenen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur Selbsttötung liegt vor.

Weiterlesen …

10.01.2018 - 09:00

Prof. Hardinghaus beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten

Prof. Winfried Hardinghaus war am 9. Januar zu Gast beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Weiterlesen …

01.01.2018 - 09:00

Pfarrer i.R. Msgr. Dr. Helmut Zielinski verstorben

Pfarrer i.R. Msgr. Dr. Helmut Zielinski ist am 24. Dezember 2017 nach langer Krankheit verstorben. Mit ihm verlieren wir einen Pionier der Hospiz- und Palliativarbeit in Deutschland.

Weiterlesen …

21.12.2017 - 10:00

Neue Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit - Teil 3

Teil 3 unserer Mini-Serie zu Tod, Sterben und Vergänglichkeit. die wir - in der Tradition des "memento mori" - produziert haben. Im letzten Teil geht es um das Wesen der Hospizarbeit, d.h. für die Menschen dazusein bis zuletzt.

Weiterlesen …

07.12.2017 - 10:00

Neue Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit - Teil 2

Teil 2 unserer Mini-Serie zu Tod, Sterben und Vergänglichkeit in der Tradition des "memento mori". Keine Angst und viel Spaß - auch wenn es hier um die Endlichkeit geht.

Weiterlesen …

30.11.2017 - 09:00

Rechtliches: Leistungsanspruch gegenüber Krankenkassen bei fingierter Genehmigung

Das Bundessozialgericht hat in einer Entscheidung vom 07.11.2017 die Rechte von Patientinnen und Patienten noch einmal gestärkt. Krankenkassen müssen gem. § 13 Abs. 3a SGB V innerhalb der dort festgelegten Frist über Leistungsansprüche der Patientinnen und Patienten entscheiden. Entscheidet die Krankenkasse nicht zeitgerecht über einen Antrag, kann der/die Versicherte die Leistung kraft einer sog. „fingierten Genehmigung“ verlangen, ohne sie sich erst auf eigene Kosten zu beschaffen, sofern die weiteren Voraussetzungen des § 13 Abs. 3a SGB V vorliegen.

Weiterlesen …

17.11.2017 - 10:00

Neue Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit

Tod und Sterben werden gerne verdrängt. Dabei ist nichts so sicher wie die Tatsache, dass jede*r von uns sterben wird. Früher oder später. Manchmal schon sehr jung. Immer öfter sehr alt. Auch dann, wenn wir uns ein Leben lang fit halten. Der DHPV hat - ganz in der Tradition des "menento mori" drei kurze Filme dazu produziert, die zum Nachdenken und zum Gespräch einladen wollen. Keine Angst und viel Spaß - auch wenn es hier um die Endlichkeit geht.

Weiterlesen …

08.11.2017 - 10:00

Neue Broschüre "Abschied nehmende Kinder"

Die Begleitung aller Abschied nehmenden Kinder ist eine wichtige Aufgabe der Hospizarbeit, bei der es darum geht, die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erfassen, um sie in ihrem Sinne gut begleiten zu können. Mit der nun vorliegenden Broschüre werden zum einen Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung, zum anderen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die mit dem Verlust eines nahestehenden Menschen durch schwere Krankheit konfrontiert sind, in den Fokus genommen.

Weiterlesen …

24.10.2017 - 09:00

Broschüre "Qualifizierte Vorbereitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hospizarbeit"

Die Handreichung „Qualitätsanforderung zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit“ aus dem Jahr 2005 hat eine Überabeitung der Fachgruppe „Ehrenamt“ im DHPV erfahren und ist als Broschüre „Qualifizierte Vorbereitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hospizarbeit“ 2017 vom DHPV neu herausgegeben geworden.

Weiterlesen …

13.10.2017 - 18:00

Ethik und Ehrenamt - Europäische Perspektiven der zukünftigen Hospiz- und Palliativarbeit

Am 13. Oktober 2017 hat der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband die internationalen Fachtagung „Hospiz. Europa. Zukunft.“ veranstaltet. Gemeinsam mit 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gingen Referentinnen und Referenten aus sechs Ländern der Frage nach, wie Hospizidee und Palliativarbeit es seit ihren Anfängen geschafft haben und auch in Zukunft schaffen können, Menschen zu begeistern und die Gesellschaft zu verändern.

Weiterlesen …

13.09.2017 - 09:00

Neue Arbeitshilfe zu Qualitätsprozessen in ambulanten Hospiz- und Palliativdiensten

Mit der vorgelegten Arbeitshilfe sollen ambulante Hospiz- und Palliativdienste ermutigt werden, sich Qualitätsfragen zu stellen. Dies betrifft insbesondere die Dienste, die nach § 39a Abs. 2 Satz 8 SGB V eine Förderung durch die Krankenkassen erhalten. Broschüre zum Download (pdf-Datei) oder unter http://www.dhpv.de/service_broschueren.html

Weiterlesen …

31.08.2017 - 10:00

EBM: Neue Leistungen der ambulanten palliativmedizinischen Versorgung aufgenommen

Zum 01.10.2017 werden mehrere neue Leistungen der ambulanten palliativmedizinischen Versorgung in den EBM aufgenommen.

Weiterlesen …

20.07.2017 - 09:00

Rechtliches: Veranstaltungen einer Hospizeinrichtung mit Musik

Jede öffentliche Wiedergabe von urheberrechtlich geschützter Musik bedarf grundsätzlich der Genehmigung des Künstlers. Da der einzelne Künstler seinen urheberrechtlichen Anspruch häufig faktisch – beispielsweise mangels finanzieller Mittel – nicht durchsetzen kann, beauftragt er die GEMA mit der Wahrnehmung seiner Rechte. Die GEMA ist die einzige Wahrnehmungsgesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte in Deutschland. Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von rund 70.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie „schützt damit die kreative Leistung des Einzelnen und damit den Wert des schöpferischen Musikschaffens für die Gesellschaft“ (GEMA: Musik hat ihren Wert, S. 4)

Weiterlesen …

17.07.2017 - 09:00

Ad-Hoc-Empfehlung des Deutschen Ethikrates

In einer Ad-Hoc-Empfehlung vom 01.06.2017 hat sich die Mehrheit des Deutschen Ethirates gegen eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom März diesen Jahres zur Suizidbeihilfe ausgesprochen, wonach der Staat unter bestimmten Voraussetzungen im „extremen Einzelfall“ den Zugang zu Betäubungsmitteln mit dem Ziel der Selbsttötung nicht verwehren darf.

Weiterlesen …

03.07.2017 - 10:00

Charta Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care

Im Rahmen des 15. Weltkongresses der Europäischen Gesellschaft für Palliative Care (EAPC) von 18.-20. Mai wurde die Madrid Charta 2017 zum Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care mit dem Titel „Voice of Volunteering“ offiziell präsentiert.

Weiterlesen …

29.06.2017 - 10:00

DHPV-Broschüre zu Trauer und Trauerbegleitung

Die Fachgruppe „Trauer“ des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) hat Leitgedanken der Trauerbegleitung sowie Standards der Qualifikation von Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern in der Hospiz- und Palliativarbeit entwickelt und in einer Handreichung dargelegt.

Weiterlesen …

27.06.2017 - 09:00

Rechtliches: Entscheidung zur Sozialversicherungspflicht einer Pflegekraft im Pflegeheim

Das Hessische Landessozialgericht entschied am 16.05.2017 (Az.: L 1 KR 551/16; erschienen am 13.06.2017), dass bei einer Pflegekraft in einem Pflegeheim von einer abhängigen und damit sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung auszugehen ist.

Weiterlesen …

23.05.2017 - 12:00

Paracelsus-Medaille für Dr. med. Birgit Weihrauch

Dr. Birgit Weihrauch, ehemalige Vorsitzende des DHPV, wurde von der Bundesärztekammer mit der Paracelcus-Medaille geehrt. Frau Dr. Weihrauch erhält diese Auszeichnung für ihr großes gesundheitspolitisches und ehrenamtliches Engagement in vielen Bereichen des Gesundheitswesens und ihren Einsatz für richtungsweisende Entwicklungen.

Weiterlesen …

08.05.2017 - 09:00

Broschüre Spiritualität in der Hospizarbeit ist erschienen

Die Broschüre "Spiritualität in der Hospizarbeit" geht den Fragen nach, was Spiritualität sein kann, ob sie jedem Menschen eigen ist und welche Funktion ihr im menschlichen Leben, gerade auch im Sterbeprozess, zukommt. Dabei nimmt sie die Vielfalt spiritueller Vorstellungen, Erfahrungen und religiöser Welten in den Blick und beleuchtet auch Fragen der Interreligiosität bzw. den Umgang mit anderen Kulturen und schaut, wie in der Begleitung ‚Räume‘ geschaffen werden können, in denen sich Spiritualität artikulieren und in denen entdeckt werden kann, was es an Spirituellem im Leben der Begleiteten und in der jeweiligen Biografie gibt. Damit möchte die Broschüre Hemmschwellen senken und Mut machen, sich dem zu stellen, was im eigenen Leben Spiritualität ist, sowie sich einzulassen auf die Spiritualität der zu begleitenden Menschen.

Weiterlesen …

27.04.2017 - 09:00

Rechtliches: Verwendung von Fotos bei Präsentationen und Broschüren

Bei der Erstellung von Präsentationen von Vorträgen oder auch Broschüren werden häufig zur Veranschaulichung und Auflockerung Fotos eingefügt. Doch Vorsicht! Hier drohen hohe Abmahnkosten, wenn fremde Rechte verletzt werden. Im folgenden Beitrag soll auf die gravierendsten Fallstricke hingewiesen werden.

Weiterlesen …

20.04.2017 - 10:00

Neue Rahmenvereinbarungen für die stationäre Hospizarbeit

Nach dem Inkrafttreten des Hospiz- und Palliativgesetzes (s. o.) wurde die bisherige Rahmenvereinbarung gem. § 39a Abs. 1 Satz 4 SGB V für die stationäre Hospizarbeit überarbeitet und eine eigene Rahmenvereinbarung für die stationäre Kinderhospizarbeit erarbeitet. Beide Rahmenvereinbarungen treten am 1.05.2017 in Kraft.

Weiterlesen …

19.04.2017 - 10:00

Empfehlungen zur Zusammenarbeit und Kooperationsgestaltung von Mitgliedseinrichtungen mit stationären Pflegeeinrichtungen

Diese Handreichung gibt pragmatische und praxisnahe Empfehlungen, wie und worauf sich ambulante, ggf. auch stationäre Hospiz- und Palliativeinrichtungen, bzgl. der o. g. Herausforderungen einstellen und Pflegeheime in ihrer Weiterentwicklung unterstützen und begleiten können. Diese Empfehlung soll zudem der weiteren Zusammenarbeit hospizlich-palliativer Einrichtungen mit Pflegeheimen dienlich sein.

Weiterlesen …

29.03.2017 - 09:00

Rechtliches: Bundesgerichtshof entscheidet zur Patientenverfügung

Der BGH hat sich in einer aktuellen Entscheidung vom 08.02.2017 (Az.: XII ZB 604/15) erneut zur Konkretisierung einer Patientenverfügung und den Voraussetzungen für den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen geäußert. Der BGH betont (abermals), dass die Anforderungen an die Bestimmtheit einer Patientenverfügung nicht überspannt werden dürfen. Vorausgesetzt werden könne nur – so das Gericht – dass der Betroffene umschreibend festlegt, was er in einer bestimmten Lebens- und Behandlungssituation will und was nicht. Maßgeblich ist nicht, dass der Betroffene seine eigene Biografie als Patient vorausahnt und die zukünftigen Fortschritte in der Medizin vorwegnehmend berücksichtigt. Insbesondere könne nicht ein gleiches Maß an Präzisierung verlangt werden, wie es bei der Willenserklärung eines einwilligungsfähigen Kranken in die Vornahme einer ihm angebotenen Behandlungsmaßnahme erreicht werden kann. Nicht ausreichend seien zwar allgemeine Anweisungen (z.B. Aufforderung, ein würdevolles Sterben zu ermöglichen). Die erforderliche Konkretisierung könne sich im Einzelfall aber auch bei einer weniger detaillierten Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen durch die Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben. Ob in solchen Fällen eine hinreichend konkrete Patientenverfügung vorliegt, ist dann durch Auslegung der in der Verfügung enthaltenen Erklärungen zu ermitteln. Der BGH hat in seiner Begründung die Auslegung der Patientenverfügung durch die Vorinstanzen mit durchaus deutlichen Worten kritisiert und die Sache zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Landgericht zurückverwiesen.

Weiterlesen …

28.03.2017 - 09:00

Broschüre Hospiz- und Wohnungslosigkeit ist erschienen

Hospiz- und Palliativversorgung soll alle Menschen erreichen - auch Menschen in der Wohnungslosigkeit. Der DHPV und seine Stiftung, die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung (DHPS), hatten deshalb eine Arbeitsgruppe mit Expertinnen und Experten der Wohnungslosenhilfe sowie der Hospiz- und Palliativarbeit ins Leben gerufen, um Grundlagen für eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe sowie Hospiz- und Palliativdiensten und -einrichtungen zu schaffen. Nun ist eine Broschüre zum Thema erscheinen.

Weiterlesen …

28.02.2017 - 09:00

Rechtliches: Kostenübernahme für durch Leiter eines Pflegeheims veranlasste Bestattung

Ein Pflegeheim kann gem. §§ 74, 98 Abs. 3 SGB XII die Übernahme der Kosten für die Beerdigung einer Bewohnerin, die im Pflegeheim mittellos verstorben ist und deren Angehörige selbst unter Betreuung stehen, verlangen. Dies entschied das Sozialgericht Gießen am 17.01.2017 (Az.: S 18 SO 183/14; noch nicht rechtskräftig).

Weiterlesen …

13.02.2017 - 09:00

Jubiläumsjahr 2017 / Der DHPV wird 25

2017 möchten wir unser 25-jähriges Bestehen zum Anlass nehmen, das Erreichte zu reflektieren und einen Blick in die Zukunft der Hospiz- und Palliativarbeit zu werfen. Über die verschiedenen Veranstaltungen, die wir in diesem Zusammenhang durchführen, werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Denn auch wenn wir viel bewirkt haben, wissen wir, dass es in einer Gesellschaft des langen Lebens, in der die Zahl der auf Hilfe angewiesenen Menschen zunimmt, auch zukünftig gemeinsame Anstrengungen braucht, um eine Sorgekultur bundesweit gesellschaftlich, politisch, infrastrukturell und kulturell weiter zu entwickeln.

Weiterlesen …

02.02.2017 - 09:00

Rechtliches: Kein Schadensersatzanspruch trotz nicht indizierter künstlicher Ernährung

In dem Verfahren vor dem LG München I hatte der Sohn des im Jahre 2011 verstorbenen Vaters Schmerzensgeld und Behandlungskosten gegenüber dem seinerzeit behandelnden Allgemeinmediziner i.H.v. insgesamt 150.000,00 EUR geltend gemacht. Der demente und sterbenskranke Vater war von 2006 bis 2011 künstlich ernährt worden. Dies habe das Leiden des Vaters unnötig verlängert. Zwar folgte das Gericht der Argumentation des Sohnes dahin-gehend, dass die künstliche Ernährung medizinisch nicht indiziert gewesen sei und somit nicht mehr dem fachärztlichen Standard entsprochen habe. Gleichwohl wies es die Klage aus anderen Gründen ab.

Weiterlesen …

20.01.2017 - 17:00

Expertensymposium des DHPV Bildungs-Gut Hospiz / Ein Kulturauftrag für Politik und Gesellschaft

Auf Einladung des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) haben sich am 20. Januar 2017 Hospiz-Koordinator*innen, Pädagog*innen unterschiedlicher Schulformen sowie Wissenschaftler*innen und politische Verbände zu einem Expertensymposium zum Thema Bildungs-Gut Hospiz in Berlin getroffen.

Weiterlesen …

19.01.2017 - 09:00

Neujahrsempfang und Verleihung der DHPV-Ehrenpreise

Am 18.1.2017 fand in Berlin der Neujahrsempfang des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung (DHPStiftung) statt. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurde an Menschen, die die Hospizidee durch ihr Engagement und ihre Arbeit vorangebracht und verbreitet haben, der DHPV-Ehrenpreis 2016 erliehen.

Weiterlesen …

30.11.2016 - 09:00

Rechtliches: Beschluss des AG Ludwigsburg vom 30.09.2016 (2 XVII 446/16) – zitiert nach juris

Das AG Ludwigsburg befasste sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen bei Nichtvorliegen einer Patientenverfügung die Einwilligung in die künstliche Beatmung und Versorgung der betroffenen Patientin mittels PEG-Sonde widerrufen werden kann. Trotz der Aussagen der Tochter als Betreuerin und weiterer Angehöriger, die Patientin habe lebensverlängernde Maßnahmen nicht gewünscht, wies das Gericht den Antrag der Tochter auf Beendigung der lebensverlängernden Maßnahmen zurück.

Weiterlesen …

24.11.2016 - 09:00

Suizidales Begehren im Altern und in Krankheit: medizinische, soziale und politische Präventionsaufgaben

Die geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid durch Einzelpersonen oder Vereine wurde mit dem Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung unter Strafe gestellt und somit ordnungsrechtlich geregelt. Gleichwohl bleiben Fragen der Bewertung suizidalen Begehrens im Altern und in Krankheit als auch medizinisch-rechtlichen Fragen des praktischen Umgangs mit dem Sterbewunsch in der Begleitung in der letzten Lebensphase offen.

Weiterlesen …

10.11.2016 - 09:00

Ehrenplakette der Niedersächsischen Ärztekammer für Prof. Winfried Hardinghaus

Für seine besonderen Verdienste ist Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV, mit der Ehrenplakette der Niedersächsischen Ärztekammer ausgezeichnet worden.

Weiterlesen …

01.11.2016 - 09:00

Rechtliches: Die Sorgerechtsverfügung: Absicherung der Abschied nehmenden Kinder

Für die Eltern ist es besonders wichtig zu wissen, dass ihre Kinder auch nach dem Tod ihrer Eltern gut aufgehoben und versorgt sind. Häufig ist den Eltern jedoch nicht bewusst, dass beim Tod beider Eltern oder des allein Sorgeberechtigten das Sorgerecht nicht automatisch auf die nächsten Verwandten oder z. B. den Taufpaten übergeht. Eltern sollten daher rechtzeitig eine Sorgerechtsverfügung verfassen.

Weiterlesen …

18.10.2016 - 09:00

Handlungsempfehlungen für die Umsetzung einer Nationalen Strategie der Charta präsentiert

Mit der Nationalen Strategie haben die Träger der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ gestern Handlungsempfehlungen vorgelegt und Sterbebegleitung als Menschenrecht proklamiert. Nach einer Pressekonferenz am Nachmittag wurden am Abend in den Räumen der Katholischen Akademie die Handlungsempfehlungen für eine Nationale Strategie präsentiert.

Weiterlesen …

20.09.2016 - 09:00

Fachkonsultation und Akademieabend "Suizidales Begehren im Altern und in Krankheit: medizinische, soziale und politische Präventionsaufgaben"

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V., das ICEP – Berliner Institut für christliche Ethik und Politik und die Katholische Akademie in Berlin veranstalten am Mittwoch, 23. November 2016, 13:00 – 21.00 Uhr eine Fachkonsultation mit öffentlichem zum Thema Suizidales Begehren im Altern und in Krankheit: medizinische, soziale und politische Präventionsaufgaben. Für die Fachkonsultation ist eine Anmeldung erforderlich.

Weiterlesen …

07.09.2016 - 09:00

„Hand in Hand für Norddeutschland“: NDR Aktion zugunsten schwerstkranker und sterbender Menschen

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) und seine Mitglieder in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg sind in diesem Jahr Partner der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Somit stehen Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion, die – neben der praktischen Unterstützung – dazu beitragen wird, die Lebensthemen Krankheit, Sterben und Tod weiter ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und für eine Kultur der Wertschätzung gegenüber kranken und sterbenden Menschen zu sensibilisieren.

Weiterlesen …

02.09.2016 - 10:00

Der DHPV beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Der DHPV präsentiert sich und seine Arbeit beim diesjährigen Bürgerfest des Bundespräsidenten. Er informiert an seinem Stand über die ehrenamtliche Hospizarbeit und ist mit dem Projekt „Bevor ich sterbe // Before I die“ vor Ort.

Weiterlesen …

31.08.2016 - 10:00

Informationen zum BGH-Urteil zur Patientenverfügung

Der BGH hat in seiner Entscheidung vom 06.07.2016 (Az.: XII ZB 61/16) die inhaltlichen Anforderungen an eine Patientenverfügung noch einmal präzisiert. Die Anforderungen an die Bestimmtheit einer Patientenverfügung dürfen zwar nicht überspannt werden. Eine Äußerung, „keine lebenserhaltenden Maßnahmen“ zu wünschen reiche für eine bindende Patientenverfügung jedoch nicht aus. Die insoweit erforderliche Konkretisierung kann aber ggf. durch die Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen oder die Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen erfolgen.

Weiterlesen …

10.08.2016 - 10:00

Bundesverdienstkreuz für Dr. Anja Schneider

Dr. Anja Schneider, stellvertretende Vorsitzende des DHPV, wurde für ihre Verdienste um die Hospiz- und Palliativarbeit in Sachsen-Anhalt mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Weiterlesen …

18.04.2016 - 10:00

Film zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Besser geht immer! – Unter diesem Motto hat der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) mit Unterstützung der Deutsche KinderhospizSTIFTUNG (DKHS) einen Film realisiert, der zur Arbeit mit dem Qualitätsindex für Kinder- und Jugendhospizarbeit (QuinK) einladen möchte.

Weiterlesen …

13.04.2016 - 10:00

Der DHPV auf den 5. Internationalen Sylter Palliativtagen

Vom 9. bis 12. April haben die 5. Internationalen Sylter Palliativtage stattgefunden. Der DHPV war wieder als Kooperationspartner vor Ort.

Weiterlesen …

22.03.2016 - 10:00

Neue Rahmenvereinbarung zu § 39a Abs. 2 SGB V

Die Verhandlungen zur Überarbeitung der Rahmenvereinbarung gem. § 39a Abs. 2 SGB V für die ambulante Hospizarbeit sind abgeschlossen. Zu den Änderungen in der Rahmenvereinbarung hat der DHPV eine Handreichung und als Anlage zur Handreichung eine Musterkooperationsvereinbarung bezüglich der Zusammenarbeit zwischen ambulanten Hospizdiensten und Krankenhäusern erarbeitet.

Weiterlesen …

18.03.2016 - 16:00

Bundesverdienstkreuz für Prof. Winfried Hardinghaus

Prof. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV sowie Ärztlicher Leiter der Palliativstation des Marienhospitals Osnabrück (Niels-Stensen-Kliniken) und der Palliativmedizin am Franziskus- Krankenhaus Berlin, ist mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik ausgezeichnet worden.

Weiterlesen …

10.03.2016 - 10:00

Aktuelle Zahlen zur Hospiz- und Palliativarbeit

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hat eine Datenerhebung durchgeführt. Die Ergebnisse der Umfrage geben einen Überblick über die Verteilung der stationären Hospize für Erwachsene, der stationären Hospize für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie der Palliativstationen bzw. -einheiten in Deutschland (Stand Februar 2016).

Weiterlesen …

04.03.2016 - 10:00

DHPV-Broschüre zum Advance Care Planning

Mit der Verabschiedung des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG) tritt das Thema "Gesundheitliche Versorgungsplanung" bzw. "Advance Care Planning (ACP)" verstärkt in den Fokus stationärer Pflegeeinrichtungen. In der einführenden Handreichung "Advance Care Planning (ACP) in stationären Pflegeeinrichtungen - Eine Einführung auf Grundlage des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG)", die vom DHPV erstellt worden ist, werden alle relevanten Fragen näher betrachtet.

Weiterlesen …

26.02.2016 - 14:00

Erklärfilm: Das kann Hospizarbeit!

Der Erklärfilm des DHPV gibt einen Überblick über hospizliche und palliative Angebote, stellt die Akteure der Hospizarbeit vor und lädt ein, sich bei Bedarf vertrauensvoll an die Hospiz- und Palliativeinrichtungen in der Nähe zu wenden.

Weiterlesen …

21.12.2015 - 09:00

Über 16.000 Unterschriften für die Charta zur Betreuung Sterbender

Über 16.000 Institutionen und Einzelpersönlichkeiten, darunter auch zahlreiche Politiker auf allen Ebenen, haben die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen unterzeichnet.

Weiterlesen …

27.11.2015 - 14:00

Bundesrat billigt Hospiz- und Palliativgesetz (HPG)

Der Bundesrat hat das am 5. November 2015 vom Deutschen Bundestag verabschiedete Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) in seiner Sitzung am 27.11.2015 gebilligt. Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) hatte im Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens in Gesprächen mit der Politik Vorschläge für Neuregelungen unterbreitet und im Rahmen der Stellungnahmeverfahren die aus Sicht des DHPV notwendigen Änderungen benannt. Der DHPV begrüßt die durch das HPG beschlossenen Änderungen sehr, denn dadurch erfährt die Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland eine ganz wesentliche Verbesserung. Zentrale Neuregelungen sollen nachfolgend vorgestellt werden.

Weiterlesen …

19.11.2015 - 09:00

Tagung „Hospiz und Sorgekultur – Für eine solidarische Gesellschaft“

Am 18. November 2015 fand in Mainz die Tagung „Hospiz und Sorgekultur – Für eine solidarische Gesellschaft“ statt. Die Kooperationsveranstaltung des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und des Hospiz- und PalliativVerbands Rheinland-Pfalz wollte vor dem Hintergrund der Entscheidungen zum Hospiz- und Palliativgesetz und der gesetzlichen Neuregelung der organisierten und gewerblichen Formen der Beihilfe zum Suizid Impulse für eine zukunftsorientierte Hospizarbeit setzen.

Weiterlesen …

12.11.2015 - 12:00

„Vereinsamtes Sterben – ‚verwilderter‘ Tod?“

Am 12. November haben das Berliner Institut für christliche Ethik und Politik in Kooperation mit der Katholischen Akademie in Berlin, dem Deutschen Caritasverband und dem Deutschen Hospiz- und PalliativVerband, zu einer Fachkonsultation und allgemeinöffentlichen Podiumsdiskussion zur politischen Brisanz eines tiefgreifenden kulturellen Wandels eingeladen.

Weiterlesen …

02.11.2015 - 17:00

Forum zum Thema "Sterbende begleiten" im Schloss Bellevue

Am 2. November hat beim Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue ein Forum zum Thema "Sterbende begleiten" stattgefunden.

Weiterlesen …

14.09.2015 - 09:00

Prof. Hardinghaus zu Gast im "Nachtcafe" und auf NDR Info

Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV, ist vom Südwestdeutschen Rundfunk (SWR) in die Talksendung „Nachtcafe“ eingeladen worden. Er diskutiert in der Sendung "Den Tod vor Augen" am Freitag, 18. September, um  22 Uhr, über das Thema „Tod, Sterben, Sterbehilfe“. Die SWR-Sendung hat mehr als eine Million Zuschauer und wird von Michael Steinbrecher moderiert.

Weiterlesen …

10.09.2015 - 10:00

Welttag der Suizidprävention

Der 10. September ist seit 2003 der Welttag der Suizidprävention. In Berlin gab in diesem Jahr die Aktion „600 Leben“, die vor allem auf Suizide von jungen Menschen aufmerksam macht. Auch der DHPV war vor Ort, um die Aktion zu unterstützen. Anlass zu besonderer Sorge ist für den DHPV – neben jedem selbstgewählten Tod eines jungen Menschen – auch die hohe Zahl älterer Menschen, die Suizid begehen, Tendenz steigend. Klar ist auch, dass hinter jedem Suizid Gründe stehen, die es ernst zu nehmen gilt.

Weiterlesen …

15.07.2015 - 10:00

DHPV beim EKD-Ratspräsidenten Heinrich Bedford-Strohm

Prof. Winfried Hardinghaus, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands und sein Stellvertreter Erich Lange waren am 14. Juli auf Einladung des Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm in dessen Büro in München.

Weiterlesen …

06.07.2015 - 10:00

Sonderheft der hospiz zeitschrift zur Sterbehilfedebatte erschienen

Mit dieser Sonderausgabe der hospiz zeitschrift sollen – neben grundlegenden juristischen Klärungen – insbesondere ausgewählte ethische, praktische und gesellschaftliche Dimensionen der aktuellen Debatte beleuchtet werden. Die Diskussion in Deutschland um Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid ist keine rein strafrechtliche und auch keine rein politische Debatte und darf nicht auf diese Aspekte beschränkt bleiben. Die Beiträge des vorliegenden Heftes verhandeln grundsätzlich den gesellschaftlichen Umgang mit Krankheit und Sterben. Organisierte und gewerbliche Formen der Beihilfe zum Suizid oder die ärztliche Beihilfe zur Selbsttötung als gleichwertige Alternative und Behandlungsoption widersprechen dem Prinzip einer sorgenden und solidarischen Gesellschaft. Menschen brauchen bei schwerer Krankheit und im Sterben Beistand und Unterstützung sowie umfassende Versorgungs- und Begleitungsangebote zeitnah an jedem Ort in Deutschland. Nur so wird glaubhaft, dass auch schwerstkranke, sterbende und an Demenz erkrankte Menschen Teil der Gesellschaft sind, die in ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen werden.

Weiterlesen …

17.06.2015 - 12:00

Pressegespräch zum Hospiz- und Palliativgesetz (HPG)

Am 17. Juni 2015 hat der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) zu einem Pressegespräch ins Haus der Bundespressekonferenz in Berlin eingeladen. Anlässlich der 1. Lesung zum Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) am gleichen Tag informierte der DHPV unter der Überschrift „Hospiz- und Palliativversorgung richtig regeln! Was das neue Hospiz- und Palliativgesetz bringt und wo nachgebessert werden muss.“ über seine Position bezüglich einzelner Teilbereiche des HPG:

Weiterlesen …

28.05.2015 - 09:00

14.000 offizielle Unterstützerinnen und Unterstützer für die Charta

1.110 Organisationen und Institutionen sowie 13.227 Einzelpersonen haben bisher die "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" unterzeichnet.

Weiterlesen …

11.05.2015 - 10:00

EAPC-Kongress in Kopenhagen

Vom 8. bis 10. Mai 2015 fand in Kopenhagen unter dem Motto “Building Bridges / Brücken bauen” der 14. World Congress of the European Association for Palliative Care (EAPC) statt.

Weiterlesen …

27.04.2015 - 14:00

S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung erschienen

Diese S3-Leitlinie ist ein großes Gemeinschaftsprojekt vieler Experten aus den verschiedenen Disziplinen und Professionen, an dem auch der DHPV beteiligt war. Erstmalig wird damit auf S3-Niveau eine Leitlinie zu sieben Themenbereichen der Palliativmedizin zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen …

16.12.2014 - 12:00

DHPV und DGP legen Handreichung für die Zusammenarbeit zwischen SAPV-Teams für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) vor

Um eine gute Zusammenarbeit zwischen den Spezialisierten Ambulanten Palliativteams (SAPV) für Kinder und Jugendliche und den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) zu fördern, haben der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. eine Handreichung vorgelegt. Hier werden Maßnahmen beschrieben, die bei aller regionaler Unterschiedlichkeit ein nachhaltiges Zusammenwachsen zwischen diesen Versorgungsformen begünstigen und die Tendenz in Richtung einer aufeinander abgestimmten Versorgung bestärken können.

Weiterlesen …

17.10.2014 - 14:00

Einladung zu Fachkonsultation und Podiumsgespräch unter dem Titel „Palliative Care und Hospiz“

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V., der Deutsche Caritasverband e.V., das ICEP – Berliner Institut für christliche Ethik und Politik und die Katholische Akademie in Berlin veranstalten am 25. November 2014 unter dem Titel „Palliative Care und Hospiz“ eine Fachkonsultation und ein Podiumsgespräch.

Weiterlesen …

06.10.2014 - 10:00

Forum des rbb Inforadios zum Thema “Leben am Ende - wie selbstbestimmt dürfen wir sterben?" im ARD-Hauptstadtstudio

Am Donnerstag, den 09. Oktober 2014, gibt es das Forum des rbb Inforadios mit Angela Ulrich zum Thema “Leben am Ende - wie selbstbestimmt dürfen wir sterben?" im ARD-Hauptstadtstudio unter Beteiligung von Kerstin Kurzke, Leiterin des Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Berlin.

Weiterlesen …

11.06.2014 - 12:00

Wegweisende Resolution zur Palliativversorgung auf der 67. Weltgesundheitsversammlung

Die 67. Weltgesundheitsversammlung (WHA, World Health Assembly) hat zum ersten Mal seit ihrem Bestehen das Thema Palliativversorgung diskutiert. Eine Resolution, die von einer internationalen Arbeitsgruppe vorbereitet wurde, fordert die WHO sowie die Mitgliedsstaaten auf, die Grundlagen für die Palliativversorgung sicher zu stellen.

Weiterlesen …

15.05.2014 - 12:00

Gerda Graf, Ehrenvorsitzende des DHPV, wurde mit dem KulturPreis Europa 2013/14 ausgezeichnet

Gerda Graf, Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof in Niederzier bei Köln (NRW) und Ehrenvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands, wurde für ihre Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Hospiz- und Palliativarbeit mit dem KulturPreis Europa 2013/14 ausgezeichnet.

Weiterlesen …

17.04.2014 - 12:00

11.007 Unterschriften für die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Bis zum heutigen Tag haben 856 Institutionen und 10.171 Einzelpersonen die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland unterschrieben. Das sind insgesamt 11.007 Unterschriften!

Weiterlesen …

06.03.2014 - 12:00

Forum zur Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland in Berlin zusammengekommen

Nach der Konstituierung im letzten Jahr kam heute das Forum "Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland" zu seiner zweiten Sitzung im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Berlin zusammen.

Weiterlesen …

02.03.2014 - 08:00

In memoriam - Zum 10. Todestag Heinrich Peras

Am 2. März 2014 jährte sich zum zehnten Mal der Todestag von Heinrich Pera. Er war u.a. Gründungsmitglied der BAG Hospiz (heute DHPV) und in den ersten Jahren ehrenamtlicher Geschäftsführer sowie ehrenamtlicher Vorsitzender der BAG Hospiz. Der DHPV möchte aus Anlass seines Todestages noch einmal an ihn erinnern.

Weiterlesen …

20.02.2014 - 12:00

11. Runder Tisch der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Am 19. Februar fand die 11. Sitzung des Runden Tisches der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland statt. In der Bundesärztekammer trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der 50 Mitgliedsorganisationen des Runden Tisches, um konkrete Handlungsfelder für die weitere praktische Umsetzung der 5 Leitsätze der Charta zu besprechen.

Weiterlesen …

28.01.2014 - 16:00

Ständiger Rat der Deutschen Bischofskonferenz zum geplanten Verbot jeglicher organisierter Beihilfe zur Selbsttötung

Auch der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz begrüßt die von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und anderen Vertretern der großen Koalition angekündigte parlamentarische Initiative, die das Verbot jeglicher organisierter Beihilfe zur Selbsttötung umfassen soll.

Weiterlesen …

14.01.2014 - 21:00

Stimmungsvoller Neujahrsempfang des DHPV und seiner Stiftung

Am 14. Januar 2014 fand in Anwesenheit von über 80 Gästen aus Politik, Gesundheitswesen und Verbänden der Hospiz- und Palliativversorgung der Neujahrsempfang des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung (DHPStiftung) statt. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurden auch die DHPV-Ehrenpreise verliehen.

Weiterlesen …

28.11.2013 - 12:00

Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in den Koalitionsvertrag aufgenommen

Auf Initiative der Charta-Steuerungsgruppe ist nun auch der Ausbau der Hospiz-und Palliativversorgung ausdrücklich in den Koalitionsvertrag aufgenommen worden.

Weiterlesen …

15.11.2013 - 12:00

Der DHPV ist 55. Mitglied der European Association of Palliative Care

Der DHPV wurde als 55. sog. "kollektives Mitglied" (s.u.) in die EAPC aufgenommen. Wir freuen uns auf einen noch intensiveren Austausch mit den anderen Mitgliedern und darauf, auch in Zukunft Ideen und Initiativen zu teilen und voneinander zu lernen.

Weiterlesen …

10.09.2013 - 09:00

BBT-Gruppe neues Mitglied im Deutschen Hospiz- und Palliativverband

Der DHPV hat Anfang September dem Antrag der BBT (Barmherzige Brüder Trier) -Gruppe auf Mitgliedschaft als überregionale Organisation zugestimmt und freut sich über seine neue Mitgliederorganisation.

Weiterlesen …

28.08.2013 - 13:00

Ergebnisse des Projektes „TrauErLeben“ präsentiert

Am 28. August 2013 wurden in Berlin die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Wirkungen von Trauerbegleitung im Rahmen der emotionalen und sozialen Bewältigung von tiefgehenden und komplizierten Trauerprozessen“ – kurz: „TrauErLeben“ – vorgestellt. Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) hat das Projekt als Kooperationspartner unterstützt.

Weiterlesen …

24.07.2013 - 12:00

Broschüre „Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen im hohen Lebensalter in Pflegeeinrichtungen“ wieder da

Die Broschüre „Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen im hohen Lebensalter in Pflegeeinrichtungen – Grundsatzpapier zur Entwicklung von Hospizkultur und Palliativversorgung in stationären Einrichtungen der Altenhilfe“ ist wieder vorrätig.

Weiterlesen …

05.07.2013 - 12:00

Forum zur Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland eingerichtet

Am 4. Juli 2013 hat erstmals das Forum „Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland“ im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Berlin stattgefunden.

Weiterlesen …

05.07.2013 - 09:00

Südkoreanische Delegation informiert sich über die Charta

Am 26. Juni 2013 war eine Delegation aus Südkorea, in Begleitung von In-Sun Kim, 1. Vorstand des Berliner Hospizdienstes Dong Heng, beim DHPV zu Gast. Die Teilnehmer hatten den Wunsch, sich über die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen und die Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland zu informieren.

Weiterlesen …

02.07.2013 - 12:00

DHPV veröffentlicht Grundsätze zur Kinder- und Jugendhospizarbeit

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) hat Grundsätze zur Kinder- und Jugendhospizarbeit veröffentlicht. Die 12 Grundsätze sollen die bedarfsorientierte, alters- und entwicklungsgemäße Begleitung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung fördern.

Weiterlesen …

22.06.2013 - 12:00

Immer mehr Menschen und Institutionen unterstützen die Charta zur Betreuung Sterbender

Die Zahl der Unterstützer der Charta zur Betreuung Sterbender steigt weiter. Im Moment sind es 636 Institutionen und nahezu 2800 Personen, die sich für die Ziele der Charta stark machen.

Weiterlesen …

31.01.2013 - 12:00

Ministerpräsident unterzeichnet Charta

Herr Dr. Reiner Haseloff (rechts im Bild), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, hat die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen unterschrieben.

Weiterlesen …

14.11.2012 - 12:00

Empfehlungen zur SAPV vom 5.11.2012

Die Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes nach § 132d Abs. 2 SGB V für die Spezialisierte ambulante Palliativversorgung vom 23.6.2008 sind unter Beteiligung des DHPV und weiterer Partner liegen in einer neuen Fassung vor...

Weiterlesen …

03.10.2012 - 12:00

ARD Themenwoche rund um das Thema Sterben, Tod und Trauer

"Leben mit dem Tod" heißt es in der diesjährigen ARD-Themenwoche vom 17. bis 23. November...

Weiterlesen …

29.08.2012 - 12:00

Repräsentative Bevölkerungsbefragung des DHPV

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hatte am 20.8.2012 die Ergebnisse der repräsentativen Bevölkerungsbefragung „Sterben in Deutschland – Wissen und Einstellungen zum Sterben“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Befragung kommt zu dem Ergebnis, dass Sterben und Tod kein Tabu mehr sind, vielmehr fordert die Bevölkerung eine intensivere Auseinandersetzung mit diesen Themen...

Weiterlesen …

29.08.2012 - 12:00

Hospiz- und Palliativversorgung im Pflegeheim

Am 28.8.2012 hat der DHPV auf einer Pressekonferenz in Berlin, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, das Grundsatzpapier „Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen im hohen Lebensalter in Pflegeeinrichtungen“ der Öffentlichkeit präsentiert und einen Forderungskatalog...

Weiterlesen …

21.08.2012 - 12:00

10 Jahre Interfraktioneller Gesprächskreis

Im Jahr 2002, vor genau 10 Jahren, wurde der Interfraktionelle Gesprächskreis Hospiz im deutschen Bundestag (IFG) gegründet. Ins Leben gerufen wurde er...

Weiterlesen …

21.08.2012 - 12:00

Hohe Medienresonanz auf Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung des DHPV

Die Reaktion auf der Pressekonferenz, auf der die Ergebnisse aus einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung „Sterben in Deutschland – Wissen und Einstellungen zum Sterben“ vorgestellt wurden, waren sehr vielfältig und postiv...

Weiterlesen …

30.05.2012 - 12:00

Grundsatzpapier zur stationären Altenpflege veröffentlicht

Im Mai 2011 wurde die Arbeitsgruppe Hospizkultur und Palliativversorgung in stationären Einrichtungen der Altenhilfe einberufen, um das Grundsatzpapier „Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen im hohen Lebensalter in Pflegeeinrichtungen“ zu überarbeiten. Das Grundsatzpapier ist nun fertiggestellt...

Weiterlesen …

13.01.2012 - 12:00

20 Jahre DHPV - ein Festjahr

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Dieses Jahr möchten wir gerne mit Ihnen feiern. Hierzu wird es ...

Weiterlesen …

15.12.2011 - 12:00

Bundesverdienstkreuz an Dr. Birgit Weihrauch überreicht

Gestern hat Dr. Birgit Weihrauch, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands, das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland entgegengenommen. In einer feierlichen Stunde...

Weiterlesen …

11.05.2011 - 12:00

Klares Nein der Bundesärztekammer zum ärztlich assistierten Suizid

Auf Auf der Website der Bundesärztekammer wurde gestern der Entwurf für eine Neuformulierung zur "(Muster-)Berufsordnung für die deutschen Ärztinnen und Ärzte" veröffentlicht, in der Ärztinnen und Ärzten auch zukünftig deutlich die Beihilfe zum ärztlich assistierten Suizid untersagt werden soll...

Weiterlesen …

10.05.2011 - 12:00

Die Veranstaltung zum ärztlich assistierten Suizid am 9. Mai 2011 stieß auf hohes Interesse

Am Montag, 9. Mai, fand in der Katholischen Akademie in Berlin eine Veranstaltung zum aktuellen Thema statt, das viele in der Hospiz- und Palliativarbeit bewegt. Die Veranstaltung war entsprechend gut besucht: Brauchen wir den ärztlich assistierten Suizid? Nein, antwortete gleich zu Beginn seines Vortrags der Vize-Präsident der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery,...

Weiterlesen …

04.05.2011 - 12:00

Die neue Website des DHPV - Was ist neu?

Wir freuen uns, dass wir Ihnen heute die neue Website des DHPV präsentieren können. Die Website hält viele Neuerungen für Sie bereit. Neben dem neuen Design, das sich an den Farben des Logos des DHPV anlehnt, haben wir die Seiten auch thematisch neu strukturiert, so dass...

Weiterlesen …

29.04.2011 - 12:00

Erneut Widerspruch zum ärztlich assistierten Suizid

In der jüngsten Diskussion um den ärztlich assisisterten Suizid hat Professor Dr. U.R. Kleeberg, Vorsitzender der Hamburger Krebsgesellschaft e.V., im Namen der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) der DKG e.V., einen offenen Brief an Professor Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, und den Deutschen Ärztetag verfasst, in dem er sich entschieden...

Weiterlesen …

21.04.2011 - 12:00

Bundesrat stimmt der Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften zu

Am vergangenen Freitag, 15. April 2011, hat das Plenum des Deutschen Bundesrats der vom Bundeskabinett beschlossenen 25. Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften zugestimmt...

Weiterlesen …

11.04.2011 - 12:00

Ärztliche Beihilfe zum Suizid

Gemeinsam mit seinem Wissenschaftlichen Beirat wird der DHPV am 9. Mai in Berlin anslässlich der aktuellen Diskussion zum ärztlich assisiterten Suizid eine öffentliche Veranstaltung "'Das sanfte Sterben' - Brauchen wir den ärztlich assistierten Suizid?" durchführen, um...

Weiterlesen …

04.04.2011 - 12:00

Interview mit Ulla Schmidt

Im vergangenen Jahr wurde die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung als selbstständige Stiftung vom Deutschen Hospiz- und PalliativVerband gegründet. Anliegen der Stiftung ist es, das Bewusstsein der Gesellschaft für das Leid der schwerstkranken und sterbenden Patientinnen und Patienten, ihrer Familien, ...

Weiterlesen …

21.08.2010 - 12:00

Ambulante Hospizarbeit, Förderung 2010 und 2011

Das Verfahren zur Förderung der ambulanten Hospizdienste, gem. § 39a Abs. 2 SGB V im laufenden Jahr 2010, das erstmals nach neuem Recht erfolgte, ist weitgehend abgeschlossen. Nach ersten Rückmeldungen ...

Weiterlesen …

16.08.2010 - 12:00

Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften

Der DHPV hat sich seit langem gegenüber der Politik für eine Änderung des Betäubungsmittelrechts eingesetzt mit dem Ziel, dass stationäre Hospize sowie die ambulanten Teams, die die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) erbringen, einen Notfallvorrat mit ...

Weiterlesen …