Der Verband

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. (DHPV) wurde 1992 unter dem Namen Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz e.V. (BAG Hospiz) als gemeinnütziger Verein gegründet. Er vertritt die Belange schwerstkranker und sterbender Menschen, ist die bundesweite Interessensvertretung der Hospizbewegung sowie der zahlreichen Hospiz -und Palliativeinrichtungen in Deutschland. Gründungsmitglieder waren engagierte Ehrenamtliche und Hauptamtliche verschiedenster Professionen sowie Vertreter örtlicher Hospizvereine und stationärer Hospize.

Als Dachverband der Landesverbände in den 16 Bundesländern sowie weiterer überregionaler Organisationen der Hospiz- und Palliativarbeit und als selbstverständlicher Partner im Gesundheitswesen und in der Politik steht er heute für über 1.250 Hospiz- und Palliativdienste und -einrichtungen, in denen sich mehr als 120.000 Menschen ehrenamtlich, bürgerschaftlich und hauptamtlich engagieren.

Der DHPV ist Träger der Charta zu Betreuung schwerstkranker und Sterbender Menschen in Deutschland (gemeinsam mit der Bundesärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin). Als Mitglied der European Association for Palliative Care (EAPC) engagiert sich der DHPV auch auf europäischer Ebene für die Belange schwerstkranker und sterbender Menschen.

Die einzelnen Aktionsfelder des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands sind:

Gesetzgebung initiieren

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hat sich für die Verankerung der Hospizversorgung und zuletzt auch der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung im Sozialgesetzbuch V eingesetzt und hat damit dem individuellen Rechtsanspruch auf Leistungen für eine menschenwürdige Sterbebegleitung zum Durchbruch verholfen. Er engagiert sich weiter, um die Umesetzung optimal und praxisnah zu gestalten.

Netzwerke bilden und stärken

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband fördert die Bildung von Netzwerken zwischen den ambulanten Hospizdiensten, Palliativpflegediensten, stationären Hospizen, Palliativstationen und weiteren Palliativeinrichtungen in Deutschland und vernetzt sich mit Kolleginnen und Kollegen in anderen europäischen Ländern.

Qualität sichern, Transparenz schaffen

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband erarbeitet gemeinsam mit anderen Fachverbänden Qualitätsstandards für eine optimale ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativversorgung ohne Zugangshürden. Damit sichert er Patientinnen und Patienten bestmögliche Behandlung, Pflege und Fürsorge bei größtmöglicher Transparenz.

Bildung und Forschung fördern, über Entwicklungen informieren

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband lädt regelmäßig zu Bidlungsveranstaltungen ein und beteiligt sich an Kongressen und Symposien. Darüber hinaus initiiert und unterstützt der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband Forschungsvorhaben in den Bereichen Palliativversorgung und Sterbebegleitung.