Aktuelles > Presse > Presseerklärungen

02.07.2015 - 09:00

Für eine solidarische Gesellschaft – geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung verbieten

Anlässlich der heutigen ersten Lesung der Gruppenanträge zum Thema Sterbebegleitung bzw. Sterbehilfe im Deutschen Bundestag begrüßt der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) den Gesetzentwurf zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung der Gruppe um die Abgeordneten Michael Brand und Kerstin Griese. „Mit der Möglichkeit, auch gegen die geschäftsmäßige, d.h. regelmäßig wiederkehrende oder serielle Unterstützung der Selbsttötung vorzugehen, auch wenn sie nicht auf Gewinn abzielt, folgt der Gesetzentwurf einer zentrale Forderung des DHPV“, so Geschäftsführer Benno Bolze.

Weiterlesen …

10.06.2015 - 14:00

Die geschäftsmäßige Suizidbeihilfe und auch die Werbung dafür verbieten!

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband begrüßt den am 08.06.2015 vorgelegten Gesetzentwurf zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung der Abgeordneten Michael Brand, Kerstin Griese, Kathrin Vogler, Dr. Harald Terpe, Michael Frieser, Dr. Eva Högl, Halina Wawzyniak, Elisabeth Scharfenberg, Dr. Claudia Lücking-Michel, Ansgar Heveling.

Weiterlesen …

28.05.2015 - 14:00

Palliativversorgung in Deutschland ist auch eine zivilgesellschaftliche Aufgabe

In einem Positionspapier zur Stellungnahme der Leopoldina zur „Palliativversorgung in Deutschland“ fordert der DHPV, deutlicher auf zentrale Anliegen der Hospizbewegung sowie auf innovative Ansätze in Konzept und Umsetzung von Palliative Care hinzuweisen.

Weiterlesen …

29.04.2015 - 14:00

DHPV fordert in allen Krankenhäusern die Gewährleistung hospizlicher Begleitung und palliativer Versorgung

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) begrüßt das heute durch den Kabinettsbeschluss auf den Weg gebrachte Hospiz- und Palliativgesetz. „Es ist gut, dass die von uns geforderten Nachbesserungen im Bereich der ambulanten Hospizarbeit im Wesentlichen übernommen wurden“, so Prof. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV.

Weiterlesen …

15.04.2015 - 16:00

Sterbebegleitung statt Sterbehilfe!

Mit Erstaunen nimmt der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) die „Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe“ (Berichterstattung in der FAZ von heute) zur Kenntnis.

Weiterlesen …