Dr. Sabine Pleschberger

Sozial-, Pflege und Gesundheitswissenschaftlerin, langjährige Mitarbeiterin des Instituts für Palliative Care und OrganisationsEthik, IFF Fakultät der Universität Klagenfurt in Wien, Promotion an der Justus-Liebig Universität Gießen, Habilitation an der AAU-Klagenfurt (venia legendi Pflegewissenschaft und Palliative Care).

Seit Sommer 2017 ist sie im Geschäftsbereich Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG) bei der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) in Wien tätig, seit Jänner 2018 als Leiterin der Abteilung Gesundheitsberufe. Davor Programmleitung End-of-life Care an der Österreichischen Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen (ÖPIA) in Wien sowie Professuren im Bereich der Pflegewissenschaft an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT) Hall i.T. und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg.

Themenschwerpunkte: Historische und konzeptionelle Entwicklung von Hospizarbeit und Palliative Care, Sterben zu Hause, Ethik in der Pflege sowie Palliative Care im Alter.

Engagement in zahlreichen Gremien und Vereinigungen, u. a. Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (ÖGGG), Wissenschaftlicher Beirat der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG), Beirat für Altersmedizin des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit.

Besondere Anliegen im wissenschaftlichen Beirat des DHPV sind die internationale Entwicklung von Palliative Care und deren Anbindung an die Hospizarbeit sowie die Gestaltung einer nutzerorientierten Versorgung am Lebensende einschl. Rolle der Pflege.

Zurück