Aktuelles > Presse > Presseerklärungen

15.06.2020 - 16:00

Presseinformation: Keine Suizidbeihilfe in Pflegeheimen!

Erstmals, seitdem das Bundesverfassungsgericht Ende Februar den § 217 StGB (Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung) für nichtig erklärt hat, hat ein Sterbehilfeverein einem Bewohner eines Altenheims in Norddeutschland bei der Selbsttötung assistiert. Dieser Fall macht in besorgniserregender Weise klar, wie das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und das schwebende neue Gesetzesverfahren von Sterbehilfevereinen genutzt werden, um ein regelhaftes Angebot nach ihrem Zuschnitt zu fordern.

Weiterlesen …

13.05.2020 - 11:00

Presseinformation: Gegen Vereinsamung und Isolation: So viel Schutz wie nötig, so viel Begleitung wie möglich

Auch nach den aktuellen Lockerungen gelten auf Grund der Corona-Pandemie noch immer stark einschränkende Kontakt- und Besuchsregeln. Das trifft ganz besonders die Pflegeeinrichtungen, aber auch die Hospizarbeit und Palliativversorgung. (...) Der DHPV appelliert in diesem Zusammenhang weiterhin an das Verständnis der Politik. „Der Aufruf geht aber auch in die Richtung der örtlichen Strukturen, insbesondere der Pflegeheime, wo rund ein Viertel unserer Bevölkerung stirbt“, so Hardinghaus. Dort, wo noch nicht geschehen, sollten baldmöglichst die für eine Lockerung der Kontaktbeschränkung notwendigen und damit einer Vereinsamung und Isolation der Bewohner*innen vorbeugenden Hygienekonzepte vorgelegt werden.

Weiterlesen …

28.02.2020 - 11:00

Presseinformation DHPV / Caritas / Diakonie: Qualität in der Begleitung sterbender Menschen sichern – Handbuch für stationäre Hospizarbeit vorgestellt

"Qualität sorgsam gestalten" – so lautet der Titel des neuen Qualitätsrahmenhandbuchs für stationäre Hospize, das die Diakonie Deutschland, der Deutsche Caritasverband und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband in einem dreijährigen Prozess gemeinsam erarbeitet haben.

Weiterlesen …

26.02.2020 - 12:00

Presseinformation: Nach Urteil des Bundesverfassungsgerichts droht Entsolidarisierung der Gesellschaft

Mit Bestürzung und Bedauern nimmt der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes auf, den § 217 Strafgesetzbuch (Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung) für nichtig zu erklären.

Weiterlesen …

19.02.2020 - 09:00

Presseinformation: Solidarität statt Sterbehilfe

Am 26. Februar 2020 verkündet das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe nach Paragraf 217 des Strafgesetzbuches. Der DHPV plädiert für Solidarität statt Sterbehilfe und sieht der Urteilsverkündung mit Spannung entgegen.

Weiterlesen …