Themen > Kinder und Jugendliche > Handreichung zur Kinderhospizarbeit

Handreichung zur Zusammenarbeit von SAPV und AKHD

Der DHPV und die DGP haben eine Handreichung zur Entwicklung einer kooperativen Zusammenarbeit zwischen Spezialisierten Ambulanten Palliativ Teams (SAPV) für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) entwickelt.

Hintergrund: Die Zusammenarbeit zwischen den Spezialisierten Ambulanten Palliativteams (SAPV) für Kinder und Jugendliche und den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) ist regional sehr unterschiedlich: Es gibt langjährige, regelmäßige Zusammenarbeit ebenso wie das Nebeneinander mit wenigen Berührungspunkten im Alltag.

Um eine gute Zusammenarbeit zwischen diesen Bereichen zu fördern, haben der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. im Dezember 2014 eine Handreichung vorgelegt, die bei der Umsetzung unterstützen soll. Denn auch wenn die Bedingungen regional sehr unterschiedlich sind, gibt es Maßnahmen, die ein nachhaltiges Zusammenwachsen begünstigen und die Tendenz in Richtung einer aufeinander abgestimmten Versorgung bestärken können. Eine Handreichung für alle in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche (SAPV) und in den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten (AKHD) Arbeitenden.