Aktuelles > Presse > Presseerklärungen

19.05.2017 - 12:00

Forschungsprojekt zu Ehrenamtlichkeit und bürgerschaftlichem Engagement in der Hospizarbeit gestartet

Ehrenamtlichkeit als tragender Boden der Hospiz- und Palliativarbeit hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Um wichtige Grundlagen für die Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung des Engagements in der Bevölkerung für sterbende Menschen zu schaffen, bedarf es der wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Das jetzt gestartete Forschungsprojekt „Ehrenamtlichkeit und bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit – Merkmale, Entwicklungen und Zukunftsperspektiven“ soll dazu dienen, ein tragfähiges empirisches Fundament für die Weiterentwicklung der Hospizpraxis und Hospizkultur zur Verfügung zu stellen. Inwieweit ist sie noch Bürgerbewegung, wie ist diese in der Bevölkerung verankert, welche Bedeutung hat sie in der palliativen Versorgung?

Weiterlesen …

06.03.2017 - 13:00

Rekordsumme für „Hand in Hand“: mehr als 3,6 Millionen Euro Spenden für Hospiz- und Palliativarbeit

Mit einer Rekordsumme schloss jetzt die jüngste NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: Mehr als 3,6 Mio. Euro und kamen am Ende für die Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zusammen. Das Konto war bis zum 28. Februar geöffnet. Die Spendensumme setzt sich aus vielen Einzelspenden zusammen: Allein am großen Spendentag am 16. Dezember gingen mehr als 32.000 Spenden ein. Das Geld kommt zu 100 Prozent dem Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.V. (DHPV) und seinen Einrichtungen in Norddeutschland zugute. Der DHPV war 2016 Partner der NDR Benefizaktion

Weiterlesen …

03.03.2017 - 12:00

Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes ist keine Hilfe für sterbende Menschen

Berlin, 3. März 2017. Prof. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV), übt scharfe Kritik an der gestrigen Entscheidung des Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, wonach der Staat unter bestimmten Voraussetzungen den Zugang zu Betäubungsmitteln mit dem Ziel der Selbsttötung nicht verwehren darf: „Die Entscheidung gefährdet die Solidarität mit schwerstkranken und sterbenden Menschen."

Weiterlesen …

16.02.2017 - 12:00

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband - Seit 25 Jahren für schwerstkranke und sterbende Menschen engagiert

Am 15.2.2017 wurde in Anwesenheit von über 200 Gästen aus Politik, Gesundheitswesen und Verbänden der Hospiz- und Palliativarbeit der Auftakt zum 25-jährigen Jubiläum des DHPV gefeiert. Die Schirmherrschaft für das Jubiläum hat Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert übernommen.

Weiterlesen …

10.02.2017 - 12:00

Kinder- und Jugendhospizarbeit braucht Unterstützung

Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit betont Prof. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV), den besonderen Bedarf bei der Begleitung von Kinder und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien.

Weiterlesen …