Details zur Veranstaltung

Allgemeiner Hinweis: Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, sich bei der Veranstalter*in zu erkundigen, ob diese Veranstaltung wie angegeben stattfindet.

Details zur Veranstaltung

Titel
Das Konzept des Inneren Dorfes
Beginn
29.07.2021
Art der Veranstaltung
Fort-/Weiterbildung
Referent*in
Pettra Biertümpfel
Veranstalter*in
Leibniz Kolleg Hannover
Hauptsächliche Zielgruppe
multidisziplinär
Veranstaltungsort
Hannover
Bundesland
Niedersachsen
Land
Deutschland
Beschreibung

Das Konzept des „Inneren Dorfs“ aus ESPERE nach Jacques Salomé geht noch über das „Innere Team“ nach Schulz v.Thun hinaus, indem es die inneren Anteile, die unser Handeln im Alltag bestimmen, sinnlich erfahrbar und bewusst handhabbar macht. Die Sicht von außen auf das Beziehungsgeschehen lässt die innere Dynamik besser begreifen und somit Situationen neu gestalten.)
Durch diesen kreativen Umgang mit unseren DorfbewohnerInnen bekommen spielerisch Zugang zu unserem unbewussten Wissen.

Die Arbeit mit dem Inneren Dorf ist so auch für den Klärungs- und Heilungsprozess in Beratungen und bei therapeutischen Begleitungen ein effektives Handwerkzeug.

Seminar-Inhalte

• Grundlagen und Werkzeuge von ESPERE, insbesondere
• Externe Visualisierung
• Integration des Unbewussten
• Konzept des Inneren Dorfes (ID)
• Werkzeuge zum Schutz und zur Förderung der Lebensenergie
• Hilfreiche Beziehungs-Regeln für ein wertschätzendes Miteinander – insbesondere in der Anwendung auf das Innere Dorf
• Beziehungsschal-Modell
• Identifizierung der DorfbewohnerInnen
• Erstellen des persönlichen Inneren Dorfes
• Kennenlernen der Inneren DorfbewohnerInnen: Körperausdruck, Anliegen, Interessen, Gefühle, Bedürfnisse, Fähigkeiten, Kompetenzen, Angewohnheiten, Rollen …
• Erkennen und Stärkung der eigenen Kompetenzen
• Beziehungen im ID: Kooperationen, Konflikte zwischen DorfbewohnerInnen
• Funktion und Erstellung einer Beziehungs-Mind Map
• Konfliktbearbeitung mit dem Inneren Dorf (interne + externe Konflikte)
Rolle des/der MediatorIn
• Grundlagen und Werkzeuge der Gewaltfreien Kommunikation: Empathie, Gefühle, Bedürfnisse und deren Anwendung in der Arbeit mit dem Inneren Dorf
• Konzept „Innere Erwachsene – Inneres Kind“
• Erkennen des Zusammenhangs zwischen unbewussten Kindheitsstrategi

Organisationsform
einmaliger Termin
Bildungsurlaub
ja
CME-zertifiziert
nein
Veröffentlicht am
27.11.2020

Zurück