Details zur Veranstaltung

Allgemeiner Hinweis: Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, sich bei der Veranstalter*in zu erkundigen, ob diese Veranstaltung wie angegeben stattfindet.

Details zur Veranstaltung

Titel
Sexuelle Übergriffe im Kontext von Pflege und Betreuung
Beginn
16.06.2021
Art der Veranstaltung
Fort-/Weiterbildung
Referent*in
Martina Böhmer
Veranstalter*in
Leibniz Kolleg Hannover
Hauptsächliche Zielgruppe
multidisziplinär
Veranstaltungsort
Hannover
Bundesland
Niedersachsen
Land
Deutschland
Beschreibung

Tabuthema “Sexuelle übergriffe” in der Pflege?

Insbesondere in der ambulanten – aber auch in der stationären Versorgung – kommt es immer wieder zu sexuellen Übergriffen an und von hilfe- und pflegebedürftigen alten und behinderten Menschen, deren Angehörigen und MitarbeiterInnen der Kranken- und Altenpflege.

In diesem Seminar geht es darum, sexuelle Übergriffe als solche zu erkennen und Handlungsstrategien zu entwickeln.

Inhalte
- Was ist ein sexueller Übergriff, woran erkenne ich ihn?
- Wie kann ich das Verhalten demenzerkrankter Menschen einschätzen?
- Allgemeiner Umgang mit Menschen, die übergriffig werden
- Wie kann ich mich, wie andere schützen, wie kann ich es ansprechen?
- Was brauche ich, wenn es passiert ist?
- Welche Hilfesysteme gibt es ?

Zudem werden Methoden der Stressbewältigung und Ressourcenstärkung vorgestellt und eingeübt.

Methoden:
- Referate, Gruppenarbeiten, Rollenspiel, Austausch, Diskussion, Fallbesprechungen, persönliche Aus-einandersetzung, imaginative Übungen,
- Ressourcenarbeit
- Körperübungen
- Einsatz verschiedener Medien

Ziele:
Die Teilnehmenden
– erkennen aktuelle und vergangene Häusliche Gewalterlebnisse
- verstehen die Symptome u. Verhaltensweisen der Betroffenen als Überlebensstrategien
– können Unterstützung zur Ressourcenstärkung geben
- erkennen ihre eigenen Belastungen und können sich schützen und versorgen

Zielgruppe:
Alle Akteure, die mit unterschiedlichen Perspektiven und Aufträgen mit und für alte Menschen arbeiten und sie begleiten. Dies sind insbesondere Fachkräfte und weitere Mitarbeitende (auch Eh-renamtliche) aus der Praxis der Altenhilfe, des Pflege-, Therapie- und Sozialwesens.

Organisationsform
einmaliger Termin
Bildungsurlaub
nein
CME-zertifiziert
nein
Veröffentlicht am
23.11.2020

Zurück