Details zur Veranstaltung

Allgemeiner Hinweis: Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, sich bei der Veranstalter*in zu erkundigen, ob diese Veranstaltung wie angegeben stattfindet.

Details zur Veranstaltung

Titel
Sedierung am Lebensende
Beginn
14.06.2021
Art der Veranstaltung
Fort-/Weiterbildung
Referent*in
Dr. med. Eva Schildmann, Prof. Dr. med. Jan Schildmann
Veranstalter*in
Christophorus Akademie
Hauptsächliche Zielgruppe
multidisziplinär
Veranstaltungsort
Online via Zoom
Bundesland
_überregional
Land
virtuell
Beschreibung

Die sogenannte „Palliative Sedierung“ ist in der palliativmedizinischen Versorgung eine wichtige Handlungsoption bei anderweitig nicht behandelbaren Symptomen und unerträglichem Leiden. Unter ethischen Gesichtspunkten wird die Sedierung in der letzten Lebensphase häufig als vorzugswürdige Option im Vergleich zur assistierten Selbsttötung oder auch Tötung auf Verlangen bezeichnet. Die Gründe für diese normative Setzung sind allerdings unterschiedlich und nicht unumstritten. Weiterhin stellt sich Sedierung in der letzten Lebensphase als heterogene Praxis dar, die mit medizinischen und ethischen Herausforderungen verbunden ist.

 

Gegenstand dieses interdisziplinären medizinisch-ethischen Workshops sind neben medizinischen Grundlagen zur Sedierung in der letzten Lebensphase insbesondere klinisch-ethische Herausforderungen. Dieser Workshop vermittelt Kenntnisse über aktuelle Forschungsergebnisse zu Sedierung und gibt einen Überblick über Leitlinien-Empfehlungen. Anhand ausgewählter Fälle werden ethische schwierige Aspekte der Sedierung am Lebensende diskutiert.

 

Gerne berücksichtigen wir konkrete Fragen in der Vorbereitung. Bitte lassen Sie uns diese spätestens vier Wochen vor Beginn des Workshops zukommen.

 

Inhalte

  • ausgewählte Forschungsergebnisse zu Sedierung am Lebensende
  • Empfehlungen aus Leitlinien zu „Palliativer Sedierung"
  • klinisch-ethische Herausforderungen der Sedierung am Lebensende
  • normative Verortung der Sedierung als Handlungsoption im Kontext von Sterbebegleitung und Sterbehilfe

 

Methoden
Impulsvorträge, Falldiskussion und Reflexion

Organisationsform
einmaliger Termin
Bildungsurlaub
nein
CME-zertifiziert
nein
Veröffentlicht am
21.01.2021

Zurück