Details zur Veranstaltung

Allgemeiner Hinweis: Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchten wir Sie bitten, sich bei der Veranstalter*in zu erkundigen, ob diese Veranstaltung wie angegeben stattfindet.

Details zur Veranstaltung

Titel
Klinischer Alltag im Palliativdienst
Beginn
10.05.2021
Art der Veranstaltung
Fort-/Weiterbildung
Referent*in
Prof. Dr. med. Birgitt van Oorschot, Dr. med. Carmen Roch, Dr. med. Susanne Tänzler, Dr. med. Tobias Högen, Christine Meyne
Veranstalter*in
Christophorus Akademie
Hauptsächliche Zielgruppe
multidisziplinär
Veranstaltungsort
Christophorus Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit, Marchioninistraße 15 81377 München
Bundesland
_überregional
Land
virtuell
Beschreibung

Die Mitarbeitenden des multiprofessionellen Palliativdienstes stellen sich tagtäglich der Herausforderung, Palliativpatient*innen und deren Angehörige zu begleiten. Dies geschieht ergänzend zur Behandlung der fallführenden Abteilung in Notaufnahmen, Intensivstationen sowie in allen anderen Abteilungen eines jeden Krankenhauses.

Den ganzheitlichen Ansatz der speziellen Palliativversorgung in der Krankenhausbehandlung zu integrieren, ist im Mainstream kurativer Versorgungskonzepte fordernd: zum einen die Interaktion mit den Primärbehandlern, zum anderen in der individuellen Betreuung von Patient*innen, die häufig einen hohen spezifischen Therapiewunsch verfolgen.

Das bisherige Selbstverständnis der Teammitglieder des Palliativdienstes hinsichtlich ihrer Arbeit und ihrer Arbeitsweise stößt in der COVID Pandemiezeit auf massive Grenzen. Die erschwerten Arbeitsbedingungen stellen jeden einzelnen vor große Herausforderungen. Deutliche Einschränkungen in der Versorgungsintensität und -qualität müssen in Kauf genommen werden.
Komplexe Themen aus dem Klinikalltag eines multiprofessionellen Palliativdienstes sollen an diesem Tag vorgestellt und im Plenum diskutiert werden. Gerne berücksichtigen wir konkrete Fragen in der Vorbereitung. Bitte lassen Sie uns diese spätestens vier Wochen vor Beginn des Workshops zukommen.

Inhalte

  • Arbeitsweise von Palliativdiensten während der COVID-Pandemie
  • Übelkeit, Erbrechen – maßgeschneiderte Arzneimitteltherapie in der Palliativmedizin
  • maligne intestinale Obstruktion
  • bis zum letzten Atemzug – Einblicke in die Palliative Atemtherapie
  • Therapiebegrenzung und Therapieabbruch bei neurologischen Intensivpatienten
Organisationsform
einmaliger Termin
Bildungsurlaub
nein
CME-zertifiziert
nein
Veröffentlicht am
14.10.2020

Zurück