Service > Stifterportraits > Stiftung Villa Auguste Hospiz Leipzig

Stiftung Villa Auguste Hospiz Leipzig

Stifterehepaar Janke

 

„Wir haben uns gern mit einer Zustiftung
am Grundstockkapital der Stiftung ‚Villa Auguste Hospiz‘ beteiligt.“ 

Dr. Ingrid und Eckard Janke, Stifterehepaar

 

„Als 1993 der Hospizverein Leipzig e.V. von engagierten Menschen unterschiedlicher Berufe gegründet wurde, hat mich das sehr beeindruckt. Wie schon in der bewundernswerten Hospizinitiative in Halle kurz nach der Wiedervereinigung hatten diese Menschen das gemeinsame Ziel, Schwerstkranke und Sterbende mit ihren Angehörigen in der letzten Lebensphase zu begleiten. In meiner langjährigen klinischen und ambulanten ärztlichen Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Onkologie musste ich sehr oft die bittere Erfahrung machen, dass es nicht
gelang, am Ende ein würdevolles, an den Bedürfnissen der unheilbar Kranken orientiertes Leben zu gestalten. So war es für mich selbstverständlich - und für meinen Mann entsprach der Hospizgedanke ebenso seiner Lebensauffassung - dass wir die Hospizarbeit unterstützen. In Ostdeutschland war es besonders wichtig, die mit dem Hospiz verbundene ehrenamtliche Tätigkeit einer breiten Öffentlichkeit nahe zubringen.

Die Gründung der Stiftung ‚Villa Auguste Hospiz‘ in Leipzig 2004 sehen wir als Grundstein für die nachhaltige Gewährleistung und Entwicklung der ambulanten und stationären Hospizarbeit. Besonders wichtig war uns darüber hinaus, Menschen von der großen Bedeutung der Hospizbewegung zu überzeugen. So konnten wir neben Unternehmen auch viele Einzelpersonen gewinnen, die die Stiftung finanziell oder durch persönliche Aktivitäten unterstützen."

Weitere Informationen auf der Website 'Hospiz Leipzig'

Zurück