Aktuelles > News > Detail

Förderpreis für KOMMA-Projekt

16.09.2019 - 10:00

Kommunikation mit Angehörigen

Das Projekt „KOMMA - Kommunikation mit Angehörigen“ ist mit dem Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin ausgezeichnet worden. Das Kooperationsprojekt zur Entwicklung der Angehörigenarbeit in der häuslichen Hospiz- und Palliativversorgung wurde als innovatives und vor allem anwendungsorientiertes Konzept/Projekt ausgezeichnet, bei dem die Angehörigen als wesentliche Zielgruppe im Fokus stehen.

Den Preis nahmen Gerda Graf, Ehrenvorsitzende des DHPV, PD Dr. Sabine Pleschberger und Dr. Christiane Kreyer entgegen. V.l.n.r.: Kai Martens, Geschäftsleiter Grünenthal Deutschland, PD Dr. Sabine Pleschberger, Gerda Graf, Prof. Dr. Gerhild Becker, Jurypräsidentin, Dr. Christiane Kreyer, Prof. Dr. Lukas Radbruch, Präsident der DGP Foto: stefan-zeitz.de

Zur Projektseite.

Stimmen zum Projekt (aus dem Bundes-Hospiz-Anzeiger 6/2018).

Zurück