Service > Stiften für Hospiz > Stifterportraits > Wolfgang Alfred Bauer Stiftung

Wolfgang Alfred Bauer Stiftung

Justine Bauer

 

"Meine ganze Familie steht uneingeschränkt
hinter meiner Stiftungsidee.
Ich habe es nie bereut,
und werde auch weiterhin durch Spenden und Aufstocken
des Grundkapitals die Arbeit des Christophorus Hospizvereins unterstützen."

Justine Bauer, Stifterin

 

"Vor 14 Jahren erkrankte mein Mann an Krebs. Es gab keine Aussicht auf Heilung. Leider schiebt man Gedanken an den Tod und die meist schwere und nur kurze Frist bis zum Ende weit von sich. Mit den behandelnden Ärzten mussten wir fast ausschließlich bittere Erfahrungen machen. Der Kranke wird irgendwie versorgt, aber menschliche Hilfe und Würde gab es nur selten. Als Angehörige blieb ich mit meinen Nöten und Ängsten allein.

In dieser Notlage erfuhr ich zum ersten Mal von der ambulanten Hospizidee. Ein Anruf genügte und unsere Situation änderte sich. Es gab plötzlich Menschen, die uns ernst nahmen, die eine unglaubliche Wärme und Liebe ausstrahlten, die halfen, was möglich war, die immer für uns da waren und meinen Mann auch im Tode begleiteten.

Jahre später erfuhr ich, dass im Stifterkreis Christophorus Hospiz München Privatpersonen und Unternehmen einfach und kostenlos eine eigene Stiftung gründen können. Schnell war für mich klar, am 10. Todestag meines Mannes zusammen mit meinem älteren Sohn eine Stiftung ins Leben zu rufen. Sie trägt den Namen meines Mannes und meines Sohnes. Endlich konnten wir etwas zurückgeben und uns dankbar zeigen für alles, was wir in solch großem Maße empfangen hatten."

Weitere Informationen auf der Website des Stifterkreises des Christophorus Hospiz München

Zurück