Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband verleiht Ehrenpreise. Auszeichnungen für verdiente Ehrenamtliche, für das St Christopher’s Hospice in London und für Christoph Maria Herbst

18.01.2018 - 09:00

Am 17.1.2018 wurden im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und seiner Stiftung (DHPS) die DHPV-Ehrenpreise an Menschen vergeben, die die Hospizidee durch ihr Engagement und ihre Arbeit bereichern und voranbringen.

In der Kategorie „Ehrenamtliches Engagement“ wurden Elisabeth Hartmann vom Hospizverein Regenbogen in Halberstadt und Petra Wahl vom Kinder- und Jugendhospizdienst in Dresden geehrt. Prof. Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV, verwies in seiner Laudatio auf die Bedeutung des Ehrenamts für die Hospizarbeit: „Die Hospizbewegung ist von ehrenamtlich engagierten Menschen in den 1980er Jahren in Deutschland auf den Weg gebracht worden und sie ist heute und auch in Zukunft ohne Menschen wie Elisabeth Hartmann und Petra Wahl nicht möglich.“

In der Kategorie „Strukturen und Rahmenbedingungen“ ging der Ehrenpreis an das St Christopher’s Hospice in London. Laudatorin Dr. Anja Schneider, stellvertretende Vorsitzende des DHPV, hob zum einen die Bedeutung des 1967 von Dame Cicely Saunders in London gegründeten St Christopher’s Hospice als Wiege der modernen Hospizarbeit hervor. Zum anderen lobte sie die aktuelle Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg. „Diese bereichert unsere Überlegungen zur zukünftigen Entwicklung der Hospiz- und Palliativarbeit und des Ehrenamtes auch in unserem Land. Dieser Austausch ist wichtig, um den sich verändernden Bedürfnissen und Erwartungen schwerstkranker und sterbender Menschen gerecht zu werden.“

Shaun O’Leary vom St Christopher's Hospice nannte die Auszeichnung ein Privileg. "Der Preis würdigt nicht nur die Vision von Dame Cicely Saunders, sondern ebenso den Einsatz aller in der Hospiz- und Palliativarbeit tätigen Menschen in Großbritannien und darüber hinaus."

In der Kategorie „Medien und Öffentlichkeitsarbeit“ wurde der Schauspieler Christoph Maria Herbst geehrt, der seit 2011 Pate des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar in Olpe ist. „Durch sein verbindliches Engagement bereichert Christoph Maria Herbst das Leben der betroffenen Kinder und ihrer Familien und unterstützt die wichtige Arbeit des ältesten Kinder- und Jugendhospizes in Deutschland. Durch seine öffentlichkeitswirksame Unterstützung leistet er außerdem einen wichtigen Beitrag zum Bewusstseinswandel in der Gesellschaft im Umgang mit Krankheit, Sterben und Tod, die eben auch Kinder und Jugendliche betreffen können“, so Erich Lange, stellvertretender Vorsitzender des DHPV.

Christoph Maria Herbst, der selber nicht da sein konnte, ließ durch Rüdiger Barth, Leiter des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar, seinen Dank und seine Freude über den Preis ausrichten. „Es freut mich vor allem für die Anerkennung, die diese wichtige Arbeit dadurch erfährt. Zumal ich so einmal mehr darauf aufmerksam machen kann, wie viel man aus den Begegnungen mit den schwerstkranken Kindern und Jugendlichen mitnimmt und dass auch in einem solchen Hospiz das Leben und nicht die Krankheit im Vordergrund steht."

Hier finden Sie die Laudationes zu den Preisträgerinnen und Preisträgern.
Hier die Videobotschaft aus dem St Christopher's Hospice, die Grüße von Christoph Maria Herbst und die Laudatio vom Kinder- und Jugendhospiz Balthasar.

Bild v.l.n.r.: Petra Wahl mit Ehemann, Elisabeth Hartmann vor Prof. Winfried Hardinghaus, Dr. Anja Schneider, Kordula Schippan, Koordinatorin vom Hospizverein "Regenbogen" e.V., Erich Lange, Rüdiger Barth (c) DHPV

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. (DHPV) ist seit 1992 die bundesweite Interessenvertretung der Hospizbewegung sowie zahlreicher Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Deutschland. Als Dachverband der Landesverbände in den 16 Bundesländern sowie weiterer überregionaler Organisationen der Hospiz- und Palliativarbeit und als selbstverständlicher Partner im Gesundheitswesen und in der Politik steht er für über 1100 Hospiz- und Palliativdienste und -einrichtungen, in denen sich mehr als 100.000 Menschen ehrenamtlich, bürgerschaftlich und hauptamtlich engagieren. Die DHPV-Ehrenpreise werden seit 2001 verliehen.

Zurück