Presseeinladung zum 20-jährigen Jubiläum des DHPV

12.10.2012 - 12:00

PRESSEINFORMATION – 12.10.2012

Einladung zum 20-jährigen Jubiläum des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands

Wann: 18. Oktober 2012, ab 16.00 Uhr
Wo: Grand Hotel Esplanade
Lützowufer 15, 10785 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) feiert am 18. Oktober mit Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft sein 20-jähriges Jubiläum in Verbindung mit der Verleihung der diesjährigen DHPV-Ehrenpreise. Redner und Diskussionsteilnehmer werden u.a. sein:

Die Schirmherrin des DHPV Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (Bundes-justizministerin a.D.), Daniel Bahr, MdB (Bundesminister für Gesundheit), Franz Müntefering, MdB (Stiftungsratmitglied der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung), Prof. Dr. Annelie Keil (Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin) sowie Dr. Henning Scherf (Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen a.D.).

„20 Jahre DHPV, das sind auch 20 Jahre Hospiz- und Palliativgeschichte in Deutschland, die wir mit unseren Mitgliedern und Partnern feiern möchten – ein festlicher Anlass, um auch zukünftig den großen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen“, so Dr. Birgit Weihrauch, Vorstandsvorsitzende des DHPV. Auf der Veranstaltung werden die Entwicklung der Hospizbewegung und Palliativmedizin in Deutschland, Erfolge und zukünftige Herausforderungen in der Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels diskutiert. Erwartet werden über 300 Gäste. Ein ausführliches Programm finden Sie auf unserer Internetseite.

Gegründet wurde der DHPV 1992 als Bundesarbeitsgemeinschaft Hos-piz, um die Interessen und Belange der schwerstkranken und sterbenden Menschen auf Bundesebene gegenüber Politik und Gesundheitswesen zu vertreten. Seit 2000 sind u.a. alle 16 Bundesländer mit ihren Landesorganisationen im DHPV vertreten. 2007 änderte der Dachverband seinen Namen in Deutscher Hospiz- und PalliativVerband, um auch nach außen sichtbar zu machen, dass Hospizbewegung und Palliativmedizin integrativ zusammenwirken müssen. Heute ist der Verband selbstverständlicher Partner der Politik und des Gesundheitswesens. In ihm sind über 1000 Hospizvereine und Palliativeinrichtungen mit inzwischen rund 80.000 Ehrenamtlichen und zahlreichen hauptamtlich Engagierten vertreten. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums erscheint zur Festveranstaltung am 18. Oktober eine Jubiläumsbroschüre des DHPV, die einen Überblick über Entwicklungen und Meilensteine gibt.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeit werden zudem auch in diesem Jahr wieder die DHPV-Ehrenpreise an Menschen für ihr herausragendes Engagement in der Hospiz- und Palliativarbeit verliehen.

Die diesjährigen Preisträger in den einzelnen Kategorien sind:

  • Ehrenamtliches Engagement
    Pfarrer Hans Overkämping, Gründungsmitglied des DHPV (damals BAG Hospiz) und Vorsitzender des HPV NRW
  • Strukturen und Rahmenbedingungen
    Franz Müntefering, MdB, Stiftungsratmitglied der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung
  • Medien und Öffentlichkeitsarbeit
    ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“ vom 17. bis zum 23. November 2012
  • Wissenschaft
    Dr. Claudia Wenzel, Dissertation an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Sonderpreis: Kreativpreis
    Maximilian Aulbert, Student

Alle Preisträger werden den Preis persönlich entgegennehmen. Mit der Ehrenpreisverleihung fördert der DHPV seit 2001 eine Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. „Das bürgerschaftliche Engagement ist das Herzstück der Hospiz- und Palliativarbeit. Wir brauchen auch in Zukunft dieses Engagement, damit schwerstkranke und sterbende Menschen erfahren, dass sie in die Mitte unserer Gesellschaft gehören. Mit dem Ehrenpreis möchten wir uns für dieses herausragende Engagement – beispielgebend und stellvertretend für das Engagement auch vieler anderer Menschen – bedanken“, erklärte Dr. Weihrauch.

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband wurde als Dachverband von nahezu 1000 Hospizvereinen und Palliativeinrichtungen mit inzwischen rund 80.000 Ehrenamtlichen und zahlreichen hauptamtlich Engagierten im Jahre 1992 gegründet und vertritt deren Interessen und die Belange der schwerstkranken und sterbenden Menschen gegenüber Politik und Gesundheitswesen. Zahlreiche Organisationen und Persönlichkeiten der Hospizbewegung und Palliativmedizin sind darüber hinaus Mitglied im DHPV.

Kontakt: Dr. Julia von Hayek, Stabsstelle Presse und Öffentlichkeitsarbeit des DHPV

Die Pressemitteilung des DHPV als Download (pdf-Dokument)

Zurück