Stiften für Hospiz

29.04.2010 - 12:00

PRESSEMITTEILUNG
Stiften für Hospiz - Bundesweite Initiative gestartet

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) und die Stiftung Stiften für Stifter starten heute gemeinsam die bundesweite Initiative 'Stiften für Hospiz'. 

„Die Hospizbewegung wird seit ihrem Beginn sehr wesentlich vom bürgerschaftlichen Engagement getragen. Mit dieser neuen Initiative ‚Stiften für Hospiz` wollen wir noch mehr Menschen von der Hospizidee überzeugen und sie dazu motivieren, diese Arbeit zu unterstützen und mit ihren persönlichen und finanziellen Möglichkeiten dabei zu helfen, dass die Hospizarbeit gestärkt, weiter vorangebracht und in ihren finanziellen Grundlagen nachhaltig gesichert wird“‚ dies sagte Dr. Birgit Weihrauch, Vorsitzende des DHPV, anlässlich des heutigen Starts der Initiative, die unter der Schirmherrschaft der früheren Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin steht. „Zudem wollen wir auch die Öffentlichkeitsarbeit im Hospiz- und Palliativbereich mit dieser Initiative intensivieren, und freuen uns daher besonders, dass Doris Dörrie und Götz Alsmann unser Projekt unterstützen“, so Weihrauch weiter. Die ambulante und stationäre Hospizarbeit ist auch künftig auf Spender und Stifter angewiesen, so dass das bürgerschaftliche Engagement auch in der Zukunft von großer Bedeutung sein wird.

Der DHPV und die Stiftung Stifter für Stifter haben dazu eine enge Kooperation vereinbart. „Wir sind uns sicher, dass Menschen mit dieser Initiative zu stifterischem Engagement ermutigt werden - im Interesse der schwerstkranken und sterbenden Menschen“, so Henriette Berg, Stifterrätin der Stiftung Stifter für Stifter bei der Begrüßung der Teilnehmer des ersten Workshops. „Dies zeigt sich in den bereits existierenden Stiftungen, die von Privatpersonen und Unternehmern aufgrund ihrer persönlichen und sehr positiven Erfahrungen mit der Hospiz- und Palliativarbeit gegründet wurden“, so Berg weiter.

Die vielfältigen Erfahrungen von Stiftern sowie weitere Informationen sind über die heute eröffnete Internetseite http://www.stiften-fuer-hospiz.de/ erhältlich, ebenso in einer eigens erstellten Broschüre, die bestellt werden kann.

Die Teilnehmer des „Berliner“ Workshops werden am heutigen Tage umfassend zum Thema Stiften und Stiftungen informiert und so in ihrer „Stiftungsarbeit“ unterstützt. Vertreter verschiedener Hospiz- und Palliativinitiativen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern nehmen an diesem ersten regionalen Workshop teil. Weitere regionale Workshops in Hamburg, Leipzig, Düsseldorf und München werden bis Mitte Juni folgen. Ziel der Workshops ist es, die Vernetzung der Teilnehmer aus den Hospiz- und Palliativinitiativen untereinander zu fördern und als Multiplikatoren in ihren jeweiligen Regionen zu gewinnen.

Der DHPV, als Dachverband von nahezu 1000 Hospiz- und Palliativeinrichtungen im Jahre 1992 gegründet, vertritt deren Interessen und die Belange der schwerstkranken und sterbenden Menschen gegenüber Politik und Gesundheitswesen. Mitglieder sind alle 16 Landesverbände und zahlreiche Organisationen und Persönlichkeiten der Hospizbewegung und Palliativmedizin. 

Die Stiftung Stifter für Stifter ist eine gemeinnützige und rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie wurde 2003 mit dem Ziel, den Stiftungsgedanken zu fördern, gegründet. Dazu informiert die Stiftung Interessenten kostenlos über die Möglichkeiten des Stiftens, berichtet im Rahmen ihrer aktuellen Initiativen wie ‚Stiften für Hospiz’ über die Notwendigkeit stifterischen Engagements. Außerdem bietet die Stiftung Netzwerke und Strukturen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite: http://www.stifter-fuer-stifter.de/

Die Pressemitteilung als Download (pdf-Datei)

Zurück