Deutscher Hospiz- und PalliativVerband, Logo

Nummer 109
30. November 2017

  DHPV Aktuell
  Bundesweites Informationsmedium für alle in der Hospiz- und Palliativarbeit Tätigen
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

Hospizarbeit ist Netzwerkarbeit. Wie diese gelingen kann, zeigen die diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen des DHPStiftungspreises. Wir gratulieren den Kolleginnen und Kollegen in Traunstein, Halle und Hannover.

Auf der Mitgliederversammlung am 23. November wurde der neue Vorstand des DHPV gewählt wurde. Ich danke für das Vertrauen in den geschäftsführenden Vorstand und in meine Person. So können wir die intensive Arbeit der letzten Jahre fortführen, unterstützt durch die Expertise der Beisitzerinnen und Beisitzer des gesamten Vorstands. Mein Dank gilt auch denen, die sich in den letzten Jahren für den DHPV eingesetzt haben und nun nicht noch einmal kandidiert haben: Marcel Globisch, Dirk Müller, Torsten Ernst und Marion Zwilling. Und natürlich freue ich mich auf die Arbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sowie denen, die bereits in den letzten Jahren an der Entwicklung des DHPV mitgearbeitet haben.

Die Mitgliederversammlung fand im Anschluss an den sehr gelungenen Waldbreitbacher Hospiztag zum Thema „Spiritualität in der Hospizarbeit und Palliativversorgung“ statt. Die Tagung der Marienhaus GmbH Waldbreitbach und des DHPV in Vallendar war ein würdiger Abschluss einer Reihe von Kooperationsveranstaltungen, die der DHPV anlässlich seines 25-jährigen Bestehens veranstaltet hat.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Für den Vorstand

Prof. Dr. Winfried Hardinghaus
Vorsitzender

Inhaltsübersicht

    Neuer Vorstand des DHPV

1. Aktuelles aus Politik und Verbänden

§ 39a SGB V / Bezugsgröße gem. § 18 Abs. 1 SGB IV
Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

2. Weitere Informationen aus der Hospiz- und Palliativarbeit

Prof. Dr. phil. Helen Kohlen neu im wissenschaftlichen Beirat des DHPV
Verleihung des Heinrich-Pera-Preises
EAPC-Charta Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care
Der DHPV auf dem 7. Deutschen Kinderhospizforum
Neue Broschüre "Abschied nehmende Kinder"
Neues von der DHPStiftung

3. Neues aus der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neue Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit
Material für Ihre Öffentlichkeitsarbeit
Aktuelles zu den im hospiz verlag veröffentlichten Medien des DHPV

4. Veranstaltungen

Veranstaltungen unter Beteiligung des DHPV

5. Rechtliches

Neuer Vorstand des DHPV

Am 24. November 2017 tagten in Vallendar die Mitglieder des DHPV. Nach inhaltlichen Diskussionen und der Verabschiedung des Haushaltes für das nächste Jahr wurde am Ende dieses sehr intensiven und konstruktiven Tages turnusgemäß der neue Vorstand gewählt. Verabschiedet wurden Marcel Globisch, Dirk Müller, Torsten Ernst und Marion Zwilling. Neu im Vorstand sind Dirk Blümke, Dr. Carmen Breuckmann-Giertz, Gert Klaus und Leonhard Wagner.

Weiterlesen.

1. Aktuelles aus Politik und Verbänden

§ 39a SGB V / Bezugsgröße gem. § 18 Abs. 1 SGB IV

Am 11. September 2017 wurden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die vorläufigen Rechengrößen in der Sozialversicherung für das Jahr 2018 veröffentlicht. Danach beträgt die monatliche Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV ab 01.01.2018: 3.045,00 €.

Der daraus errechnete €-Betrag (13% der monatlichen Bezugsgröße) für die einzelne Leistungseinheit der ambulanten Hospizdienste gem. § 39a Abs. 2 SGB V steigt auf dieser Grundlage von 386,75 € in diesem Jahr auf 395,85 € im Jahr 2018.
Im Rahmen der Finanzierung der stationären Hospizarbeit entsprechen 9% der monatlichen Bezugsgröße im Jahr 2018: 274,05 €.

Die Rechengrößen werden erst nach Beschlussfassung im Bundeskabinett und anschließender Beschlussfassung im Bundesrat rechtskräftig. Damit ist erfahrungsgemäß Anfang Dezember zu rechnen.

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Um die Handlungsempfehlungen im Rahmen einer Nationalen Strategie und deren Umsetzung noch stärker und konsequenter ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, vergibt die Koordinierungsstelle für Initiativen wie z.B. Projekte, Bücher, Konzepte und Curricula ein Branding. Das Branding „Initiative zur Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen“ soll Beiträge zur Umsetzung der Handlungsempfehlung(en) öffentlich machen und Tätige in der Hospiz- und Palliativversorgung und (Fach-)Interessierte motivieren, eigene Ideen zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen zu entwickeln oder bekannt zu machen. Das Branding verdeutlicht, dass die Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen eine deutschlandweite Initiative ist.

Als Nutzer des Brandings sind Sie auch Botschafter der Initiative zur Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen, die besonderen Wert auf die Weiterentwicklung der Hospiz- und Palliativversorgung im Sinne der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland legt.

Weiterlesen.

2. Weitere Informationen aus der Hospiz- und Palliativarbeit

Prof. Dr. phil. Helen Kohlen neu im wissenschaftlichen Beirat des DHPV

Prof. Dr. phil. Helen Kohlen verstärkt den wissenschaftlichen Beirat des DHPV. Sie studierte Gesundheitswissenschaften und Anglistik (Lehramt) an der Universität Osnabrück und Sozialwissenschaften an der Leibniz Universität Hannover und promovierte zum Thema der Klinischen Ethikkomitees in den USA und in Deutschland.

Weiterlesen.

Verleihung des Heinrich-Pera-Preises

Heinrich Pera Preis

Das Hospiz- und Palliativzentrum Heinrich Pera, ein Zusammenschluss der halleschen Einrichtungen Hospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus gGmbH, Elisabeth Mobil/Elisabeth VinzenzVerbund und dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, hat in diesem Jahr zum zweiten Mal den Heinrich-Pera-Preis verliehen. Mit der Verleihung des Preises ehren die Partner des Zentrums Menschen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Hospiz- und Palliativgedankens und dessen Entwicklung, Stärkung und Verankerung im Bewusstsein der Gesellschaft verdient machen. Die diesjährige Preisträgerin ist Frau Prof. Rissing-van Saan, die im Juni 2010 als Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof an einer Rechtsprechung beteiligt war, die die bisherigen Rahmenbedingungen der Palliativmedizin entscheidend beeinflusst und sowohl den tatsächlichen, als auch den mutmaßlichen Patientenwillen stärker als bislang in den Mittelpunkt nicht nur des ärztlichen Handelns gerückt hat.

Weiterlesen.

EAPC-Charta Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care

Die Madrid Charta 2017 zum Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care mit dem Titel „Voice of Volunteering“ wurde im Rahmen des 15. Weltkongresses der Europäischen Gesellschaft für Palliative Care (EAPC) von 18.-20. Mai 2017 offiziell präsentiert. Die Charta will das Ehrenamt in den vielfältigen Aspekten und der eigenen Rolle stärken und ruft alle auf, den wichtigen Beitrag der ehrenamtlich Tätigen vom begleitenden Da-Sein bis zu organisatorischen Tätigkeiten anzuerkennen und den Einsatz in der Begleitung von Menschen zu fördern.

Weiterlesen / Unterschriftenliste.

Der DHPV auf dem 7. Deutschen Kinderhospizforum

Das 7. Deutsche Kinderhospizforum, die europaweit größte Fachtagung zur Kinder- und Jugendhospizarbeit, fand am 10. und 11. November 2017 in Essen statt. Das Forum richtete sich an Familien, an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Hospiz- und Palliativarbeit, an Mitarbeitende im Gesundheits-, Bildungs-, Sozial- und Wissenschaftsbereich, an Selbsthilfegruppen und an sonstige Interessierte. Im Mittelpunkt der Tagung standen die vielen Facetten der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Der DHPV informierte über seine Projekte im Bereich Kinder- und Jugendhospizarbeit und brachte die druckfrische Broschüre "Abschied nehmende Kinder" mit, die durch die DHPV-Fachgruppe "Hospiz- und Palliativarbeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene" erarbeitet wurde.

Weiterlesen.

Neue Broschüre "Abschied nehmende Kinder"

Die Begleitung aller Abschied nehmenden Kinder ist eine wichtige Aufgabe der Hospizarbeit, bei der es darum geht, die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erfassen, um sie in ihrem Sinne gut begleiten zu können. Mit der nun vorliegenden Broschüre werden zum einen Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung, zum anderen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die mit dem Verlust eines nahestehenden Menschen durch schwere Krankheit konfrontiert sind, in den Fokus genommen.

Weiterlesen.

Neues von der Hospiz- und PalliativStiftung

Netzwerk

Preisträger des DHPStiftungspreises 2017

Die DHPStiftung hat ihren Stiftungspreis 2017 an regionale Netzwerke der Hospiz- und Palliativversorgung vergeben, in denen alle Dienste und Einrichtungen, die an der Versorgung und Begleitung der Betroffenen beteiligt sind, eng zusammenarbeiten. Der 1. Preis (1500,00 €) geht an das Netzwerk Hospiz e.V. und gGmbH in Traunstein für das Projekt „Ambulante Palliativversorgung aus einer Hand – die Dienste des Netzwerk Hospiz Südostbayern“. Der 2. Preis (1000,00€) geht an das Hospiz- und Palliativzentrum Heinrich Pera in Halle als regionales Netzwerk ambulanter und stationärer Angebote für schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige. Der 3. Preis (500,00€) geht an das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. in Hannover und die dort gebündelten Projekte spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung (SAPV-KJ), sozialmedizinische Nachsorge (SN), Netzwerk für onkologische Fachberatung (NOF) sowie das Projekt Geschwisterkindernetzwerk (GN).

Die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung möchte mit dem Stiftungspreis wegweisende und innovative Projekte bekannt machen und zur Nachahmung anregen.

Weiterlesen.

3. Neues aus der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neue Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit

Tod und Sterben werden gerne verdrängt. Dabei ist nichts so sicher wie die Tatsache, dass jede*r von uns sterben wird. Früher oder später. Manchmal schon sehr jung. Immer öfter sehr alt. Auch dann, wenn wir uns ein Leben lang fit halten. Der DHPV hat – ganz in der Tradition des "memento mori" – drei kurze Filme dazu produziert, die zum Nachdenken und zum Gespräch einladen wollen.

Weiterlesen.

Material für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Material für Öffentlichkeitsarbeit

Bei den Veranstaltungen zum Welthospiztag waren sie ein großer Erfolg. Weil uns entsprechende Nachfragen erreicht haben: Es gibt die Möglichkeit, über g.cannizzaro@dhpv.de die hier abgebildeten Beutel bei uns für 1 Euro pro Stück zzgl. Versand (ab 4 Euro, abhängig von Menge und Dringlichkeit) zu bestellen - solange der Vorrat reicht.

Aktuelles zu den im hospiz verlag veröffentlichten Medien des DHPV

 

 

 

Bundes-Hospiz-Anzeiger

Der aktuelle Bundes-Hospiz-Anzeiger sammelt Beiträge fast aller Referentinnen und Referenten, die wir auch für unsere internationale Fachtagung "Hospiz. Europa. Zukunft." gewinnen konnten und die der Frage nachgehen, wie Hospizidee und Palliativarbeit die Menschen bewegen und Gesellschaft verändern. Lesen Sie Beiträge von Krzysztof Wisła (Polen), Shaun O'Leary (England), Gerbert van Loenen (Niederlande) und Leena Pelttari (Österreich, EAPC) sowie die Betrachtungen von Prof. Andreas Heller zu Sterben und Tod in den Zukünften europäischer Gesellschaften. Heft 6 /2017 erscheint Mitte Dezember zum Thema „Hospizarbeit und Palliativversorgung im Pflegeheim“.

Weiterlesen.

Hospiz in Europa
Hospiz Zivilgesellschaft

 

 

 

hospiz zeitschrift

Mit dem Fokus auf die Zivilgesellschaft widmet sich diese Ausgabe der Hospiz Zeitschrift – mehr als 30 Jahre nach Beginn der Hospizbewegung – den aktuellen Fragen des zivilgesellschaftlichen, bürgerschaftlichen Engagements: Was heißt Zivilgesellschaft heute und was bedeutet sie für Palliative Care? Und wie kann die Hospizbewegung auch in Zukunft ihre zivilgesellschaftliche Bedeutung erhalten und weiter entfalten?

Weiterlesen.

4. Veranstaltungen

Veranstaltungen unter Beteiligung des DHPV

Auf dem Weg zur sorgenden Gemeinschaft? Die letzte Lebensphase als gesellschafts-politische Gestaltungsaufgabe.
2. bis 4. Februar 2018, Schwerte
Weiterlesen.

7. Internationale Sylter Palliativtage
3. bis 6. März 2018 – Westerland, Sylt
Weiterlesen.

Leben und Tod. Messe. Forum. Fachkongress.
4. und 5. Mai 2018, Bremen
Weiterlesen.

End-of-Life: Jewish Perspectives (3): Vom Umgang mit Verlust und Trauer
24. bis 27. Mai 2018, Berlin
Weiterlesen.

10th World Research Congress of the EAPC
24. bis 26. Mai 2018, Bern, Schweiz
Weiterlesen.

5. Rechtliches

Leistungsanspruch gegenüber Krankenkassen bei fingierter Genehmigung

Das Bundessozialgericht hat in einer Entscheidung vom 07.11.2017 die Rechte von Patientinnen und Patienten noch einmal gestärkt. Krankenkassen müssen gem. § 13 Abs. 3a SGB V innerhalb der dort festgelegten Frist über Leistungsansprüche der Patientinnen und Patienten entscheiden. Entscheidet die Krankenkasse nicht zeitgerecht über einen Antrag, kann der/die Versicherte die Leistung kraft einer sog. „fingierten Genehmigung“ verlangen, ohne sie sich erst auf eigene Kosten zu beschaffen, sofern die weiteren Voraussetzungen des § 13 Abs. 3a SGB V vorliegen.

Weiterlesen.

 
     
  Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V. | Aachener Str. 5 - 10713 Berlin | Tel. 030-82007580
Internet: http://www.dhpv.de | DHPV Aktuell | Veranstaltungen | aktuelle News | Impressum