Deutscher Hospiz- und PalliativVerband, Logo

Nummer 57
28. Februar 2013

  DHPV Aktuell
  Bundesweites Informationsmedium für alle in der Hospiz- und Palliativarbeit Tätigen
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

das vielfältige ehrenamtliche Engagement ist in enger Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Strukturen der Hospiz- und Palliativarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene von grundlegender Bedeutung für eine den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen entsprechende Begleitung und Versorgung. Das Ehrenamt ist seit Beginn der Hospizarbeit eine tragende Säule im Konzept eines ganzheitlichen Angebots für schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen. Neben der Arbeit der Ehrenamtlichen, die schwerstkranke und sterbende Menschen begleiten, ist die Arbeit der Ehrenamtlichen in den Vorständen der Hospizvereine, der Landesverbände und im Bundesvorstand sowie in der Organisation und der Verwaltung von großer Bedeutung für die Hospizarbeit. Für diesen Dienst, der häufig mit großer Verantwortung verbunden ist, aber leicht übersehen wird, sei an dieser Stelle allen gedankt, die sich in diesen Bereichen der Hospiz- und Palliativarbeit ehrenamtlich engagieren. Bundestag und Bundesrat haben in den letzten Wochen ein Gesetz verabschiedet, das die Arbeit der Ehrenamtlichen in diesen Bereichen etwas erleichtern wird. Weiters dazu ist unter 1. ausgeführt.

In der Geschäftsstelle des DHPV ergeben sich zu Beginn dieses Jahres personelle Veränderungen. Lesen Sie dazu bitte die Informationen unter Internes.

Ihre
Marlene Rupprecht, MdB
Vorstandsvorsitzende des DHPV



Inhaltsübersicht

1. Aktuelles aus Politik und Verbänden

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland
Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts verabschiedet

2. Weitere Informationen aus der Hospiz- und Palliativarbeit

HOPE startet Dokumentationsphase
Nachrichten aus der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung

3. Neues aus Presse

4. Veranstaltungen

Veranstaltungen unter Einbeziehung des DHPV

5. Internes

Personelle Änderungen in der Geschäftsstelle des DHPV und in der DHPStiftung
Wissenschaftspreis des DHPV

1. Aktuelles aus Politik und Verbänden

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Anfang Februar 2013 trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Trägerorganisationen der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland (Charta) zu einer Klausursitzung. Gegenstand der Arbeit im Rahmen der Sitzung waren die Planungen bezüglich der Weiterentwicklung der Charta zu einer Nationalen Strategie. Die Erarbeitung von Grundlagen für eine Weiterentwicklung ist eines der Ziele in Phase II der Charta (“Charta II“). Weiterhin wurden im Rahmen der Sitzung Vorbereitungen getroffen für das nächste Treffen des Runden Tisches, das für den 26. April 2013 vorgesehen ist.

Die Zahl der Unterschriften ist weiter gestiegen. Über 2400 Personen sowie Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen haben inzwischen durch ihre Unterschrift deutlich gemacht, dass sie die Ziele der Charta unterstützen. Wir laden auch Sie ein, die Charta zu unterschreiben und damit das Anliegen der Charta zu unterstützen. Unterschriftenformulare erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Charta. Die Leiterin der Charta-Geschäftsstelle, Frau Link, berät Sie auch gern bei der Durchführung von Veranstaltungen zur Präsentation der Charta.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Charta.

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts verabschiedet

Der Deutsche Bundestag hatte in seiner Sitzung am 1. Februar 2013 das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts beschlossen. Da das Gesetz der Zustimmung durch den Bundesrat bedurfte, war das Gesetz Gegenstand der Beratungen des Plenums des Bundesrats am 1. März 2013. Der Bundesrat hat dem Gesetz zugestimmt. Das Gesetz hat zum Ziel, die ehrenamtliche Arbeit, die in den vielfältigsten Formen in Deutschland geleistet wird, zu erleichtern. Zu den wichtigsten Änderungen gehören u.a. die Lockerung der Haftungsregelungen für sog. Organmitglieder gemeinnütziger Vereine und Stiftungen, der bisherige Zeitraum zur zeitnahen Mittelverwendung wird von einem Jahr auf zwei Jahre erweitert und die in § 3 Nr. 26 und 26 a des Einkommenssteuergesetzes geregelte Ehrenamtspauschale bzw. der Übungsleiterfreibetrag werden auf 720,00€ bzw. auf 2400,00€ angehoben. Die Gesetzesänderungen sind auf der Internetseite des Bundesrats eingestellt www.bundesrat.de.

2. Weitere Informationen aus der Hospiz- und Palliativarbeit

Hospiz- und Palliativ-Erfassung “HOPE“ startet Dokumentationsphase am 15.03.2013

Mit "HOPE" können stationäre und ambulante Hospiz- und Palliativdienste bzw. -einrichtungen online in einem Basisbogen mit erweitertem Kerndatensatz dokumentieren. Der Kerndatensatz wurde 2009 gemeinsam vom  Deutschen Hospiz und PalliativVerband und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin erarbeitet. In Form von Modulen, die ergänzend zum Basisbogen zur Verfügung stehen, können weitere verschiedene Aspekte der Versorgung dokumentiert werden.

Die Daten werden anonymisiert ausgewertet und mit anderen ambulanten und stationären Einrichtungen der Hospiz- und Palliativversorgung in eingabeaktuellen Graphiken und nach Ende der Dokumentationsphase in einem Bericht verglichen. Dieser Bericht enthält dann die eigenen Daten im Vergleich zu den anderen teilnehmenden Diensten und Einrichtungen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite von HOPE.

Nachrichten aus der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung

Zur Entwicklung der DHPStiftung

Die Arbeit der Stiftung hat sich weiter positiv entwickelt. Es konnten Unterstützer und Förderer gewonnen werden und die eigenen Projekte der Stiftung wurden weiter konkretisiert. Schwerpunktmäßig wird sich die Stiftung in diesem Jahr mit den Themen „Hospizarbeit und Wohnungslosigkeit“ und „Hospizarbeit und Strafgefangene/Sicherungsverwahrte“ beschäftigen. Zudem wurden Förderkriterien erarbeitet, nach denen auch kleinere regionale Projekte wirksam unterstützt werden. Es wurde begonnen, die Bewerber des DHPStiftungspreis 2012 auf der Internetseite der Stiftung einzustellen. Zu den eingereichten Projekten wird jeweils verlinkt. Damit wird eine Sammlung von Best Practise Beispielen (http://www.dhp-stiftung.de/projekte-stiftungspreis-preistraeger.html) eröffnet, die in den nächsten Jahren jeweils zu verschiedenen Schwerpunkten fortgesetzt wird. Der DHPStiftungspreis 2013 wird zum Schwerpunkt „Kultursensible Hospizarbeit“ ausgeschrieben. Beachten Sie dazu die näheren Informationen ab dem Frühsommer.

Angebote der DHPAkademie

Die Angebote der DHPAkademie werden weiter ausgebaut. Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die Veranstaltung zum Thema „Ethische Fragen am Lebensende“ am 26. März in Berlin. Anmeldungen sind noch möglich. Der Workshop „Keine Angst vor Pressearbeit“ am 7. März in Stuttgart ist ausgebucht. Weitere Angebote zu diesem Thema am 6. Mai in Berlin und am 12. Dezember in Dresden. Bitte beachten Sie auch ab dem Sommer die Workshops zu den Themen „Hospiz macht Schule“ und „Demenz“.

Ethische Fragen am Lebensende – Vortrag und Diskussion
Am 26. März lädt die DHPAkademie zu dieser Veranstaltung nach Berlin ein. Herr PD Dr. Dr. Ralf Jox aus München spricht zu den ethischen Grundlagen und aktuellen Fragestellungen, Frau Prof. Dr. Ruth Rissing – van Saan, ehemalige Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof, Bochum, wird zu rechtlichen Fragen in diesem Bereich sprechen. Frau Prof. Dr. Rissing-van Saan führte den Vorsitz beim Urteil zu Rechtsanwalt Putz im Jahr 2010. Frau PD Dr. Dr. Winkler aus Heidelberg stellt Entscheidungen am Lebensende in das Zentrum ihres Vortrags. Frau Rohmann, FU Berlin, spricht zu Fragen von Ethik und Ethnologie und Frau Stefanie Hoffman, ebenfalls FU Berlin, gibt Einblicke in das Thema Kommunikation in ethischen Konfliktfällen. Moderiert wird diese Veranstaltung von Frau Susanne Kränzle, MSA Palliative Care und Vorstandsmitglied des DHPV aus Stuttgart. Nach allen Vorträgen gibt es Zeit für Fragen aus dem Plenum. Die Referentinnen und Referenten werden auch auf die Fragen eingehen, die im Zuge der Befragung durch Herrn Prof. Bonk von einzelnen Hospiz- und Palliativeinrichtungen und -vereinen eingegangen sind.

Anmeldungsformulare und Veranstaltungen der Deutschen Hospiz- und PalliativAkademie finden Sie auf der Internetseite der Stiftung.
Sollten Sie grundsätzlich Interesse haben, Veranstaltungen der Akademie zu besuchen, können aber an den vorgegebenen Termin nicht teilnehmen, dann wenden Sie sich an das Stiftungsbüro.

3. Neues aus der Presse

Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit am 11.02.2013 hat der DHPV eine Presseerklärung herausgegeben mit der Überschrift „Kinder und Jugendliche mit Sterben und Tod nicht alleine lassen“.

Pressemitteilungen des DHPV finden Sie auf der Internetseite des DHPV unter Aktuelles/Presse.

Die kommende Ausgabe des Bundes-Hospiz-Anzeigers wird das Thema „Hospiz in sozial ungleichen Räumen" zum Schwerpunkt haben. Die aktuelle Ausgabe der hospiz zeitschrift befasst sich mit dem Thema „Hospiz und Kommunikation“, die nächste Ausgabe der hospiz zeitschrift erscheint zum Thema „Hospiz in der Region“.

4. Veranstaltungen

Veranstaltungen unter Einbeziehung des DHPV

8. Bremer Kongress für Palliativmedizin
08.-09. März 2013 in Bremen
Weitere Informationen

Symposium des Vereins Hospizarbeit Essen e.V.
16. März 2013 in Essen
Informationen folgen

Altenpflege 2013
09.-11. April 2013 in Nürnberg
Weitere Informationen

Jahrestagung der "Sächsisch-Thüringischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie"
12.-13. April 2013 in Magdeburg
Weitere Informationen

2. Internationale Sylter Palliativtage
13.-16. April 2013 Congress Centrum Sylt, Westerland
Weitere Informationen

20 Jahre Hospiz LAG Niedersachsen
17. April 2013 in Celle
Informationen folgen

Messe Leben und Tod
16. und 17. Mai 2013 in Bremen
Weitere Informationen

EAPC Kongress 2013
30. Mai - 2. Juni 2013 in Prag
Weitere Informationen

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2013
05.-07. Juni 2013 in Berlin
Weitere Informationen 

8. Fachtagung Palliative Geriatrie
11. Oktober 2013 in Berlin
Weitere Informationen

5. Deutsches Kinderhospizforum
8.-9. November 2013 in Essen
Weitere Informationen



Einen umfangreichen Veranstaltungskalender finden Sie auf unserer Website. Dort haben Sie als registrierte Nutzerin/Nutzer zudem die Möglichkeit, Ihre Veranstaltung kostenlos und selbstständig bei uns einzustellen.

5. Internes

Personelle Änderungen in der Geschäftsstelle des DHPV und in der DHPStiftung

Der Vorstand der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung (DHPStiftung) hat Frau Uta Bolze aus dem DHPV heraus als Leiterin des Büros der DHPStiftung eingestellt. Der Arbeitsvertrag zwischen dem DHPV und Frau Bolze endete vor diesem Hintergrund zum 28.02.2013. Der DHPV freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Frau Bolze im Rahmen der Arbeit für die Stiftung.

Frau Dr. von Hayek, seit Ende 2009 als Stabsstelle für die Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Konzeptentwicklung im DHPV angestellt, wird den DHPV zum 31.03.2013 verlassen. Der DHPV dankt Frau Dr. von Hayek für die von ihr für den DHPV geleistete Arbeit und wünscht Frau Dr. von Hayek für den weiteren privaten und beruflichen Lebensweg alles Gute.

Wissenschaftspreis des DHPV – jetzt bewerben!

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. verleiht auch im Jahr 2013 wieder den DHPV-Ehrenpreis ‚Wissenschaft’. Eingereicht werden können abgeschlossene und unpublizierte Dissertationen und Habilitationen von Einzelpersonen in deutscher Sprache oder eigenständige, bislang nicht veröffentlichte, wissenschaftliche Werke, die von einer oder mehreren Personen erarbeitet worden sind. Die Themen sollen sich auf das breite Feld hospizlicher und palliativer Versorgung beziehen. Sie können aus allen wissenschaftlichen Fächern heraus erwachsen. Es können sowohl Arbeiten aus der Grundlagenforschung eingereicht werden als auch solche, die konkrete Fragen der Behandlung, Betreuung und Begleitung im Zueinander von Familien, Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in den unterschiedlichen Versorgungsbereichen (Hospiz, Pflegeheim, ambulante Versorgung oder Krankenhaus) behandeln. Bewerbungen können bis 30.6.2013 erfolgen. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird bis zum 31.8.2013 verständigt. Weisen Sie gerne auch andere auf diese Ausschreibung hin!

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite.

 
     
  Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V. | Aachener Str. 5 - 10713 Berlin | Tel. 030-82007580
Internet: http://www.dhpv.de | DHPV Aktuell | Veranstaltungen | aktuelle News | Impressum