Aktuelles > Stellungnahmen

18.09.2015 - 08:00

Stellungnahme des DHPV zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) anlässlich der Anhörung des Gesetzentwurfs im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestags am 21. September 2015

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland wird ausdrücklich begrüßt als ein wichtiger Schritt, die Strukturen der Hospiz- und Palliativversorgung in wesentlichen Bereichen weiter auszubauen und zu konsolidieren. Mit dem Ziel, "ein flächendeckendes Angebot zu verwirklichen, damit alle Menschen an den Orten, an denen sie ihre letzte Lebensphase verbringen, auch im Sterben gut versorgt und begleitet sind," greift der Gesetzentwurf wesentliche Aspekte aus der Diskussion im Charta-Prozess und im Forum für die Hospiz- und Palliativversorgung auf. Allerdings klammert der Gesetzentwurf bislang den Bereich der allgemeinen Palliativversorgung im Krankenhaus und Regelungen, die den erhöhten palliativen Pflegeaufwand in stationären Pflegeeinrichtungen berücksichtigen, weitestgehend aus.

Weiterlesen …

02.09.2015 - 08:00

Palliativversorgung im Krankenhaus - Stellungnahme von DHPV und DGP zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Hospiz- und Palliativgesetz (HPG)

Die Entwicklung der Palliativversorgung, wie sie im Hospiz- und Palliativgesetz vorgesehen ist, muss sich auch auf die Krankenhäuser in Deutschland beziehen und sich dort zukünftig vor allem auf den Ausbau einer allgemeinen Palliativversorgung konzentrieren. Die stationäre spezialisierte Palliativversorgung muss bedarfsgerecht sichergestellt und weiterentwickelt werden. Patienten haben auch im Krankenhaus das Recht auf einen verlässlichen, bedarfsgerechten und geregelten Zugang zur spezialisierten und allgemeinen Palliativversorgung.

Weiterlesen …

26.05.2015 - 08:00

Der Wissenschaftliche Beirat des DHPV zur Stellungnahme der Leopoldina zur "Palliativversorgung in Deutschland"

Anlässlich der Stellungnahme der Leopolina zur "Palliativversorgung in Deutschland" weist der Wissenschaftliche Beirat des DHPV auf die Bedeutung von Hospiz als zentraler Versorgungsfaktor und als Bürgerbewegung hin. Aus Sicht des Wissenschaftlichen Beirats gilt es, deutlicher auf zentrale Anliegen der Hospizbewegung sowie auf innovative Ansätze in Konzept und Umsetzung von Palliative Care hinzuweisen, die in dem Papier nicht ausreichend zur Geltung kommen.

Weiterlesen …

14.04.2015 - 08:00

Stellungnahme des DHPV zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland (Hospiz- und Palliativgesetz – HPG)

Zum vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland (Hospiz- und Palliativgesetz – HPG) hat der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) eine Stellungnahme erarbeitet. Vor allem im Bereich der ambulanten Hospizarbeit sind nach Ansicht des DHPV Nachbesserungen notwendig. Weitere Punkte, zu denen der DHPV Stellung bezieht, ist die Finanzierung stationärer Hospizarbeit, die Besonderen Belange von Kindern und Jugendlichen, die Begleitung kranker Eltern mit minderjährigen Kindern sowie die Trauerbegleitung.

Weiterlesen …

19.09.2014 - 12:00

Stellungnahme des DHPV zum Verbot gewerblicher und organisierter Formen der Beihilfe zum Suizid

Der DHPV hat zur aktuellen Diskussion in Deutschland über ein Verbot gewerblicher und organisierter Formen der Beihilfe zum Suizid ein Positionspapier erarbeitet. Der DHPV begrüßt die Diskussion um ein Verbot aller Formen der gewerblichen und organisierten Beihilfe zum Suizid. Keinesfalls darf es politische und gesetzlich eröffnete Optionen geben, die diesen Formen der Beihilfe zum Suizid und der Werbung dafür Legitimation verleihen, das gilt auch für den ärztlich assistierten Suizid.

Weiterlesen …