Aktuelles > News > Detail

Jetzt anmelden: Tagung „Hospiz und Sorgekultur – Für eine solidarische Gesellschaft“

04.11.2015 - 12:00

Hospiz und Sorgekultur

Am 18. November 2015 findet in Mainz die Tagung „Hospiz und Sorgekultur – Für eine solidarische Gesellschaft“ statt.

Mit der gemeinsamen Tagung des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands und des Hospiz- und PalliativVerbands Rheinland-Pfalz wollen wir Impulse setzen für eine zukunftsorientierte Hospizarbeit. In einer Gesellschaft des langen Lebens, in der die Zahl der auf Hilfe angewiesenen Menschen ebenso zunimmt wie die Angst, dass für einen nicht gesorgt sein wird, kann es keine Lösung sein, die ärztliche Beihilfe zum Suizid als eine Behandlungsoption unter anderen zur Norm zu machen. Vielmehr müssen die Voraussetzungen für eine Sorgekultur in unserer Gesellschaft – kulturell und infrastrukturell – durch politische und gesellschaftliche Bemühungen weiter gesucht und weiter ausgebaut  werden.

Wir freuen uns deshalb sehr, dass die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Frau Malu Dreyer zu „Hospizarbeit - gesellschaftliche Verantwortung und politische Rahmenbedingungen“ sprechen wird. In den Workshops am Nachmittag bieten Experten Ihnen die Möglichkeit, sich zur Hospizarbeit für die größer werdende Zahl von hochaltrigen und dementen Patienten in Pflegeeinrichtungen, für Menschen in der Wohnungslosigkeit, mit Migrationshintergrund und mit Behinderung zu informieren.

Am Abend feiert der Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz sein 20-jähriges Bestehen. Im Erbacher Hof wollen wir auf zwei Jahrzehnte Hospizarbeit in Rheinland-Pfalz zurückblicken. Für das leibliche Wohl und den kulturellen Rahmen wird gesorgt sein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen, gute Gespräche und den Austausch darüber, wie wir die Hospizarbeit in den nächsten zwanzig Jahren gestalten wollen.

Bitte melden Sie sich heute schon an. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2015.

Programm und Anmeldeformular.

Zurück