Aktuelles > News > Detail

Gerda Graf, Ehrenvorsitzende des DHPV, wurde mit dem KulturPreis Europa 2013/14 ausgezeichnet

15.05.2014 - 12:00

Gerda Graf, Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof in Niederzier bei Köln (NRW) und Ehrenvorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands, wurde für ihre Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Hospiz- und Palliativarbeit mit dem KulturPreis Europa 2013/14 ausgezeichnet.

Bundesgesundheitsminister Gröhe überreichte die Auszeichnung am 13.05.2014 im Rahmen einer Feierstunde in Neuss. In seiner Laudatio betonte der Bundesgesundheitsminister, dass Gerda Graf für zwei Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit ausgezeichnet wird, die geprägt waren von dem Anliegen, Hospiz-Kultur unter dem Aspekt des Alterns und bei Demenz zu entwickeln und umzusetzen. „Diese Arbeit“, so Minister Gröhe, „ist im Rahmen der zunehmenden Bedeutung im demografischen Wandel unserer Gesellschaft von größter Wichtigkeit."

Minister Gröhe hob außerdem das internationale Engagement der Preisträgerin in Sachen Hospiz- u. Palliativarbeit in Zusammenarbeit mit Luxemburg, Österreich und der Schweiz sowie ihre pädagogischen Verdienste von "Hospiz macht Schule" hervor.

Der DHPV freut sich mit Gerda Graf und gratuliert ganz herzlich!

Seit 21 Jahren zeichnet das KulturForum Europa (KFE) mit dem KulturPreis Europa Persönlichkeiten aus, die die Idee Europa ausarbeiten und im Bereich Kultur und Soziales zu ihrer Verwirklichung beitragen. In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto: „Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, verdienen Respekt und Anerkennung für ihre eindrucksvolle Leistung“.



Zurück