Aktuelles > News > Detail

Südkoreanische Delegation informiert sich über die Charta

05.07.2013 - 09:00

Südkoreanische Delegation informiert sich über die Charta
Dr. Birgit Weihrauch (3.v.l.), Dr. med. Oliver Henke (Mitte), In-Sun Kim (2.v.r.)

Am 26. Juni 2013 war eine Delegation aus Südkorea, in Begleitung von  In-Sun Kim, 1. Vorstand des Berliner Hospizdienstes Dong Heng, beim DHPV zu Gast. Die Teilnehmer hatten den Wunsch, sich über die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie die Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland zu informieren. Dr. Birgit Weihrauch, Staatsrätin a. D. (3.v.l.), ehemalige Vorsitzende des DHPV und Mitglied der Steuerungsgruppe der Charta, gab den Ärztinnen und Ärzten vom National Cancer Centre und aus verschiedenen Universitätskliniken Südkoreas dazu einen Überblick, dem eine Diskussion über die Situation und die Herausforderungen der Hospiz- und Palliativbewegung in beiden Ländern folgte. Dr. med. Oliver Henke (Mitte) hatte die Delegation begleitet und nahm als Vorsitzender des Arbeitskreises Palliativmedizin des Berufsverbandes Deutscher Internisten am regen Austausch teil. Beeindruckt von der Entwicklung und Kraft der Hospiz- und Palliativbewegung in Deutschland verabschiedeten sich die Mediziner und versicherten, ihre Eindrücke auf das International Symposium 2013 on Supportive Care in Cancer, das vom 27. und 28. Juni in Berlin stattfand, mitzunehmen.

Zurück