Aktuelles > News > Detail

Repräsentative Bevölkerungsbefragung des DHPV

29.08.2012 - 12:00

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hat am 20.8.2012 die Ergebnisse der repräsentativen Bevölkerungsbefragung „Sterben in Deutschland – Wissen und Einstellungen zum Sterben“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Befragung kommt zu dem Ergebnis, dass Sterben und Tod kein Tabu mehr sind, vielmehr fordert die Bevölkerung eine intensivere Auseinandersetzung mit diesen Themen.

„Die Ergebnisse unserer Bevölkerungsumfrage zeigen, dass sich die Menschen eine intensivere Auseinandersetzung mit Sterben und Tod wünschen. Beides ist kein Tabu mehr. Wir sind sehr beeindruckt von den Umfrageergebnissen, sie geben in vielfältiger Weise Aufschluss über Wissen und Einstellungen der Bevölkerung zum Thema Sterben und Tod - wichtige Grundlagen für uns, um gezielter auf die Anforderungen reagieren zu können,“ so hatte Dr. Birgit Weihrauch, Vorstandsvorsitzende des DHPV, die Ergebnisse auf der Pressekonferenz zusammengefasst.

Die Ergebnisse wurden in den Medien breit aufgegriffen. Nachfolgend eine Auswahl:
NDR, Focus, Stern, Die Welt, TAZ, Bild, Ärzte Zeitung, Evangelische Nachrichtenagentur, Augsburger Allgemeine, Badische Zeitung, Nordsee Zeitung, RP Online, Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal, Deutschlandfunk, Domradio

Die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung und Grafiken erhalten Sie direkt auf unserer Internetseite.
Zur Pressemitteilung vom 20.8.2012

Zurück